Hauptnavigation

Filmernst - Sehend lernen - Die Schule im Kino

Kontakt/Rundbrief | Kino: Kunst und Popcorn

Kino: Kunst und Popcorn

… dann kommt das Kino mit Popcorn zum Publikum. Wie in Erkner beispielsweise, hier hat das »Movieland« einen »PopShop« kreiert und liefert perfektes Popcorn, Nachos und manches mehr nach Hause – für ein annäherndes Kinofeeling. Es gibt bereits Stammkunden!

Das »Movieland« ist unser Partner, seit es FILMERNST gibt – und durchlebt gerade, ohne Förderung, schwere Zeiten. Den Minijobbern musste gekündigt werden, für die Festangestellten wurde Kurzarbeitergeld beantragt. Kino-Chef André Keller verspürt aber eine schöne Form von Solidarität unter den Gewerbetreibenden in Erkner. »Viele wollen uns unterstützen, sei es mit Werbung, sei es mit Geld. Ein Eisladen möchte einen ganzen Tag sein selbstgemachtes Eis verkaufen und uns die gesamten Einnahmen spenden. Gastronomen spendieren Essen und machen für uns Werbung.« Er hofft, dass es mit der Unterstützung auch später so bleibt – und alle füreinander da sind.

Eine wunderbare Idee hatte die Erkneraner Künstlerin Katrin Braune: Sie hat eines ihrer Aquarell-Bilder (»Landschaft im Oderbruch«) für eine Auktion gestiftet, deren Erlöse komplett dem Kino »Movieland« zugute kommen sollen. Geboten und versteigert wird über einen PayPal-MoneyPool, das Mindestgebot ist 30 Euro, die Aktion läuft bis 4. Juni, 15:00 Uhr.

Auf der Kino-Webseite steht, wie die Auktion abläuft (Das Bild gibt's für den Meistbietenden dann natürlich ohne Wasserzeichen vom Kino »Movieland«.)




FILMERNST wünscht viel Erfolg und natürlich Höchstgebote!

Fotos: »Movieland Erkner«; Katrin Braune

[zurück]

Zweite Hauptnavigation