Hauptnavigation

Filmernst - Sehend lernen - Die Schule im Kino

Filme | I

Unternavigation

Filmdetails

Im Labyrinth des Schweigens

Ende der 1950er: Die Deutschen schwelgen im Wirtschaftswunder, die Zeit heilt alle Wunden. Ein junger Jurist wird mit der Heraus-forderung seines Lebens konfrontiert: Generalstaatsanwalt Fritz Bauer überträgt ihm die Leitung in den Ermittlungen zum ersten Auschwitz-Prozess. Gegen alle Widerstände und Tabus für Recht und Gerechtigkeit in einem die Gesellschaft erschütternden Fall.


Filmdetails

Im Westen nichts Neues

Die desillusionierende Geschichte deutscher Abiturienten, die sich 1914 von der Kriegseuphorie ihres Lehrers anstecken lassen und freiwillig zum Dienst an der Waffe verpflichten. Nach vier grauenvollen Jahren in den Schützengräben ist der Patriotismus zu Tode gekämpft, sind die meisten gefallen. Aufwühlend und erschütternd, der erste Anti-Kriegs-Film der Tonfilmgeschichte.


Filmdetails

Immer noch eine unbequeme Wahrheit: Unsere Zeit läuft

Es schafft nicht immer ein befriedigendes Gefühl, Recht zu haben und Recht zu behalten: Was Al Gore in seinem ersten Film noch prophezeite, belegt er im zweiten mit Bildern. Der Klimawandel ist keine Behauptung ökologischer Fantasten, sondern eine Tatsache mit empirischen und wissenschaftlichen Beweisen. Die Welt braucht Warner und Mahner wie ihn – er bleibt, trotz Trump, Optimist.


Filmdetails

In meinem Kopf ein Universum

Jahrzehntelang hat sich die Mutter aufopferungsvoll um den Sohn gekümmert, bis Mateusz doch in ein Heim für geistig Behinderte ziehen muss. Ausgerechnet hier findet er Wege und Mittel, die seinem Leben die lang ersehnte Wendung geben. Eine berührende, aber niemals rührselige Erzählung nach einer wahren Geschichte, bei aller Schicksalsschwere mit Humor und Leichtigkeit.


Filmdetails

Insel der Schwäne

»Das ist wieder kein Film für uns«, befand die »Junge Welt«, die tonangebende Tageszeitung des DDR-Jugendverbandes FDJ. Beim III. Nationalen Spielfilmfestival in Karl-Marx-Stadt 1984 wurde es der Publikumsjury verwehrt, diesen Film auszuzeichnen. Plenzdorf und Zschoche hatten ein Tabu gebrochen: Auf das Wohnungsbau-programm von Staat und Partei durfte kein Schatten fallen!


Filmdetails

Into the Wild

Der 22-jährige Christopher McCandless hat das College mit Auszeichnung abgeschlossen, eine vielversprechende Zukunft liegt vor ihm. Doch zum Leidwesen der Eltern pfeift er auf das Jurastudium in Harvard. Er spendet seine gesamten Ersparnisse und macht sich auf, sein Leben für sich neu zu erfinden – bis das Abenteuer in Alaska ein dramatisches Ende findet.


Filmdetails

Iuventa

Gilt das nicht immer: Menschen retten ist ein Gesetz? Für den Verein »Jugend rettet« gilt das unbedingt: Geflüchtete aus ihrer Seenot befreien, sie in Sicherheit bringen und der Politik signalisieren: Seht her, die EU muss gemeinsam etwas tun, jedes Land, jede Regierung. Das ist nicht naiv, sondern mutig und beispielgebend, aber ihr Einsatz, ihre Hoffnungen und Wünsche kollidieren mit der Realität.


Die in unserer Datenbank aufgeführten Filme waren in FILMERNST-Programmen der vergangenen Jahre oder in Sonderveranstaltungen zu sehen. Sie sind – mit dem entsprechenden Begleitmaterial – nach wie vor empfehlenswert. Möchten Sie einen dieser Filme in Ihren Unterricht einbeziehen und eine Vorführung buchen, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf. Am schnellsten geht es per Mail.

Zweite Hauptnavigation