FILMERNST

Sehend lernen – Die Schule im Kino

Das Kompetenzzentrum für
Film – Schule – Kino
im Land Brandenburg

Auf einen Blick

Es ist ein kurzer und eher trauriger Rückblick auf die SchulKinoWochen des Jahres 2021. Es wäre ein Jubiläum gewesen, die 15. Auflage. Alles war perfekt vorbereitet, für den Fall der Fälle mit einem Plan B und sogar einem mit dem Buchstaben C. Im Kino »Movieland« in Erkner hätte die Eröffnungsveranstaltung über die Bühne gehen sollen, mit Schüler:innen vom »Carl-Bechstein-Gymnasium«, mit vielen Gästen und der Hauptdarstellerin des großartigen Films »Kokon«. Natürlich war keiner von ihnen zugegen, aber Lena Urzendowsky hat uns ein sehr schönes, ermutigendes Video geschickt. Und zwei Leute hatten sich dann auch tatsächlich höchstpersönlich im großen Kinosaal eingefunden: der Kinochef des »Movieland«, André Keller, und der Regisseur Bernd Sahling. Die beiden haben einen kurzen Film gedreht – und weil sie so viel Spaß dabei hatten, enstand noch extra ein Making-Of.

Für fünf  Filme gab es  kostenfreie Streaming-Links. Die Nachfragen aus den Schulen waren durchaus erfreulich rege, zum Abschluss standen 35 Streamings für rund 1.600 Schüler:innen in der Bilanz. Am meisten gesehen wurde »2040 – Wir retten die Welt!«. Alles in allem kein Corona-Totalausfall, aber natürlich nichts im Vergleich mit den Vorjahren und dem Filmerlebnis im Kino. Hier der Rückblick auf den Januar 2020, als wir noch nicht ahnten, was kurz danach auf uns zukommen wird ...

Was die geplante Eröffnungsveranstaltung mit »Kokon« anlangt, so gab es dann doch noch eine Variante für die Präsentation: am 27. Januar in der Aula des »Carl-Bechstein-Gymnasiums« Erkner. Wenig später erhielten wir von den Schüler:innen einen langen Brief, der mit einem Wunsch endet:
»Insgesamt war es einfach ein sehr schöner Film und wir möchten uns noch einmal im Namen der Klassen 10c und 10d bei Ihnen bedanken, dass wir Teil dieses Projekts werden durften. Außerdem wünschen wir Ihnen persönlich alles Gute und viel Kraft für das Überstehen der Pandemie. Wir freuen uns schon darauf, bald wieder in einem ›richtigen‹ Kino sitzen zu dürfen. Bleiben Sie gesund!«

evtl. die 3 Fotos der Veranstaltung

Die SchulKinoWochen 2020

12.828 Schüler:innen sowie 1.162 sie begleitende Lehrkräfte haben im Januar 2020 das Angebot der Brandenburger SchulKinoWochen wahrgenommen, insgesamt also 13.990 Besucher (2019: 14.104 /
2018: 16.996/ 2017: 15.408 /2016: 15.011 /2015: 14.003 /2014: 12.677).

161 Veranstaltungen insgesamt fanden in 30 teilnehmenden Kinos und 27 Orten statt – eine gefestigte, konstante Bilanz: 2019: 160 / 2018: 182 / 2017: 187 /2016: 187 /2015: 167 /2014: 157). 221 Veranstaltungen waren im Programm terminiert, für 182 Veranstaltungen gingen Anmeldungen ein. Die durchschnittliche Besucherzahl pro Veranstaltung lag bei 87.

161 Schulen insgesamt waren an den SKW-Veranstaltungen beteiligt
(2019: 149 /2018: 220 /2017: 196 /2016: 192), das sind reichlich 20 Prozent aller Brandenburger Bildungseinrichtungen. Die meisten Schulen sind im jeweiligen Spiel- und Kino-Ort beheimatet; ein knappes Viertel der Besucher reiste aus Orten im Umland an.
 
25 Veranstaltungen wurden von Moderationen und Filmgesprächen umrahmt. Die bestbesuchten Filme waren »Alfons Zitterbacke – Das Chaos ist zurück« (2.053 incl. Lehrkräfte), »Fritzi« (1.435), »Unheimlich perfekte Freunde« (977), »Rocca verändert die Welt« (845) und »Ailos Reise« (605). Der nicht im Programm verzeichnete und in drei Sonderveranstaltungen gezeigte »Parasite« erreichte 890 Besucher..

Besucherstärkstes Kino war erstmals das »FilmforUM« Schwedt (1.259), gefolgt vom »Thalia« Arthouse Potsdam (1.206) und dem »MovieMagic« Eberswalde (1.144) – dieselben drei Kinos wie im Jahr davor auf den ersten drei Plätzen.

Und so waren die Reaktionen in der Presse.

11.577
2008
15.781
2009
17.475
2010
16.508
2011
13.941
2012
12.677
2014
13.994
2015
15.011
2016
15.408
2017
16.996
2018
14.104
2019
13.990
2020
Schulkinowochen
Besucherzahlen
139
2008
140
2009
185
2010
177
2011
143
2012
157
2014
187
2015
189
2016
187
2017
182
2018
160
2019
161
2020
Schulkinowochen
Veranstaltungen
Telefon 03378 209 161 (Jana Hornung)
03378 209 162 (Kathrin Lantzsch)
03378 209 148 (Susanne Guhlke)
E-Mail kontaktfilmernst·de
Instagram @filmernst
Postanschrift FILMERNST – Kinobüro im LISUM
Struveweg 1
14974 Ludwigsfelde-Struveshof