Hauptnavigation

Filmernst | Hilfe, ich bin ein Junge!

Filme | Hilfe, ich bin ein Junge! | Inhalt

Unternavigation

Hilfe, ich bin ein Junge!

Deutschland 2001

 

Inhalt
»Magia lunaris mutander – sei ein Anderer!« Nicht mal in ihren kühnsten Träumen hätte sich die elfjährige Emma ausgemalt, dass dieser Zauberspruch funktionieren könnte. Doch als sie eines Morgens erwacht, steckt sie im Körper ihres großmäuligen Klassenkameraden Mickey. Der wiederum findet sich in die Streberin und Leistungssportlerin Emma verwandelt. Schuld an diesem Dilemma ist Vierauge: Er war in einem Buch auf diesen Zauberformel gestoßen. So weiß er auch, dass nur 54 Stunden bleiben, um den Spuk rückgängig zu machen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt: mit falschen Familien, einem echten Zauberer und einer ganz besonderen Schildkröte.

Themen Identitätssuche, Rollentausch, Familienbeziehungen, Freundschaft, Konkurrenz, Selbstvertrauen, Vorurteile, Leistungsdruck, Sport

Fächer Deutsch, Sport, Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde

Pressestimmen
»Spaß und Magie, Fantasie und ganz Alltägliches: in lehrreicher Perspektivenwechsel mit sehr viel Vergnügen. Ein besonderes Erlebnis in Sachen Kinderfilm.« Günter H. Jekubzik, filmtabs.de

»Turbulenter und unterhaltsamer Fantasy-Film für Kinder, der die magische Fabel spielerisch mit Themen wie Freundschaft, gegenseitigem Verständnis und übertriebenem Leistungsdruck
verknüpft.«  Horst Peter Koll, film-dienst, Bonn



zuletzt aktualisiert am 08.06.2017

Zweite Hauptnavigation