Am Ende kommen Touristen

Das Kompetenzzentrum für
Film – Schule – Kino
im Land Brandenburg

Am Ende kommen Touristen

Deutschland 2007 / Spielfilm / 8.-13. Jahrgangsstufe

Inhalt

Eigentlich wollte Sven seinen Zivildienst ganz entspannt in Amsterdam ableisten. Letztlich blieb aber nur die Stelle in einem an die Gedenkstätte des einstigen Vernichtungslagers Auschwitz angeschlossenen Jugendgästehaus. Ohne Vorkenntnisse und ohne große Erwartungen kommt er daher nach Polen. Hier in Auschwitz soll er sich auch um den alten, widerspenstigen Herrn Krzeminski kümmern, einen Holocaust-Überlebenden, der im Auftrag der Gedenkstätte die Koffer jener Menschen repariert, die von den Deutschen ins KZ und damit in den Tod deportiert wurden. Kurz nach seiner Ankunft lernt Sven Anja kennen, eine junge Polin, die die deutschen Besucher durch das Museum führt. Während sich zwischen den beiden allmählich eine Beziehung entwickelt, verändert sich Svens Blick auf die historische Dimension des Ortes und die aktuelle Erinnerungskultur.

Themen Deutsche Geschichte, Nationalsozialismus, KZ, Geschichtsbewusstsein, Vergangenheits-bewältigung, Erinnerungskultur, Generationen, Zivildienst, nationale Stereotype, Polen, Europa

Fächer Deutsch, Geschichte, Politische Bildung, Sozialkunde, Lebensgestaltung-Ethik-Religion, Philosophie



Themen

Außenseiter   |  Familie   |  Mobbing   |  Toleranz   |  Vorurteile   |  Behinderung   |  Computerspiele   |  Freundschaft   |  Identitätsfindung   |  Kommunikation   |  Selbstmord   |  Selbstvertrauen

Fächer

Biologie   |  Deutsch   |  Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde   |  Musik

»Dieser Film vollbringt ein Kunststück: einen leichten Ton bei einem schweren Thema zu finden und dennoch packend genug, um einen erstaunlichen Sog zu entwickeln.«
Alexandra Wach, film-dienst, Bonn


Vorführungen der hier angebotenen Filme können – unter bestimmten Voraussetzungen – auch an anderen Tagen und Orten stattfinden. Bitte nutzen Sie dafür die Wunschfilmanfrage oder setzen Sie sich mit dem FILMERNST-Büro in Verbindung.

Telefon 03378 209 161 (Jana Hornung)
03378 209 162 (Kathrin Lantzsch)
03378 209 148 (Susanne Guhlke)
E-Mail kontaktfilmernst·de
Instagram @filmernst
Postanschrift FILMERNST – Kinobüro im LISUM
Struveweg 1
14974 Ludwigsfelde-Struveshof