Fritzi

Das Kompetenzzentrum für
Film – Schule – Kino
im Land Brandenburg

Fritzi –
Eine Wendewundergeschichte

Deutschland/Luxemburg/Belgien/Tschechien 2019 / Animationsfilm / 86 Minuten / 3.-7. Jahrgangsstufe

Filmdaten

Länge

86 Minuten, Farbe, digital
Bildformat: DCP Tonformat: Dolby

empfohlen

für 3.-7. Jahrgangsstufe (FSK 6)

Prädikat

besonders wertvoll (FBW)

Auszeichnungen

2020: Preis der deutschen Filmkritik: Bester Kinderfilm
2020: »Kindertiger« für das Drehbuch eines realisierten Kinderfilms


Regie

Ralf Kukula, Matthias Bruhn

Drehbuch

Beate Völcker, Péter Palátsik (Co-Autor)

Literarische Vorlage

Kinderbuch »Fritzi war dabei: Eine Wendewundergeschichte« von
Hanna Schott, mit Illustrationen von Gerda Raidt

Musik

André Dziezuk

Schnitt

Stefan Urlaß

Art Direction

Alexander Tiedtke

Sounddesign

Jérémy Hassid, François Dumont

Mischung

Luc Thomas

Animations-Supervisor

Susanne Seidel, Ulf Grenzer

Animation

Bob Wolkers, Tobias Gembalski, Christoph Horch, Paul Raymond Williams

Character Design

Carolin Schweizer, André Martini (Set Design)

Herstellungsleitung

David Mouraire, André Naumann (MDR)

Produktionsleitung

Christian Asmussen

Produzenten

Ralf Kukula (Balance Film); Richard Lutterbeck (Trickstudio Lutterbeck)

Ko-Produzenten

Patrick Quinet (Artémis Productions), Martin Vandas (Maur Film),
Pierre Urbain (Doghousefilms), Alena Vandasová

Produktion

Balance Film GmbH, München); Trickstudio Lutterbeck GmbH, Köln

Ko-Produktion

Doghousefilms, Luxemburg; Artémis Productions, Brüssel; Maur Film, Prag
in Zusammenarbeit mit Mitteldeutscher Rundfunk (MDR), Leipzig;
Arte Deutschland TV GmbH, Baden-Baden; Kinderkanal (KI.KA), Erfurt; Norddeutscher Rundfunk (NDR), Hamburg; Westdeutscher Rundfunk (WDR), Köln; Télévision belge (RTBF), Brüssel


Deutscher Kinostart

09.10.2019

Verleih

Weltkino Filmverleih GmbH, Leipzig, Feldafing


Synchronregie/Dialogbuch

Lavendelfilm GmbH, Potsdam
Nadine Geist (Dialogbuch), Heidrun Bartholomäus (Dialogregie)

Sprecher

Naomi Hadad (Fritzi)
Ben Hadad (Bela)
Jördis Triebel (Julia, Fritzis Mutter)
Peter Flechtner (Klaus, Fritzis Vater)
Jan Treviño Kräling (Hanno, Fritzis Bruder)
Jonas Schmidt-Foß (Benni)
Katharina Lopinski (Frau Liesegang, Fritzis Klassenlehrerin)
Amelie Sophie von Redecke (Sophie)
Sandrine Mittelstädt (Kati, Sophies Mutter)
Winfried Glatzeder (Stasioffizier)
Reinhard Scheunemann (Belas Vater)
Uwe Büschken (Pfarrer der Nikolaikirche)
Helmut Gauß (Schulleiter)
Bernd Vollbrecht (Stasimitarbeiter) u.a.

Themen

Familie   |  Familien- und Generationsbeziehungen   |  Heimat   |  Identität   |  Freundschaft   |  DDR-Geschichte   |  Demokratie   |  Freiheit   |  Diktatur   |  Protest   |  Zivilcourage   |  Demonstrationen   |  Widerstand   |  Reisefreiheit   |  Ausreise/Flucht   |  Mauerfall   |  Wende   |  Schule   |  Kirche   |  Werte   |  Animationsfilm   |  Literaturverfilmung

Fächer

Deutsch   |  Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde   |  Geschichte   |  Kunst   |  Politische Bildung

Vorführungen der hier angebotenen Filme können – unter bestimmten Voraussetzungen – auch an anderen Tagen und Orten stattfinden. Bitte nutzen Sie dafür die Wunschfilmanfrage oder setzen Sie sich mit dem FILMERNST-Büro in Verbindung.

Telefon 03378 209 161 (Jana Hornung)
03378 209 162 (Kathrin Lantzsch)
03378 209 148 (Susanne Guhlke)
E-Mail kontaktfilmernst·de
Instagram @filmernst
Postanschrift FILMERNST – Kinobüro im LISUM
Struveweg 1
14974 Ludwigsfelde-Struveshof