Hauptnavigation

Filmernst | Kleine Tricks

Filme | Kleine Tricks | Inhalt

Unternavigation

Kleine Tricks

Polen 2007

 

Inhalt
Der siebenjährige Stefek lebt mit seiner Mutter und seiner Schwester Elka in der polnischen Provinz. Stefek hat Sommerferien. Die Spiele der anderen Kinder interessieren ihn nicht. Viel lieber streift er mit seinen Zinnsoldaten durchs Dorf, fährt mit dem Gebrauchtwagenbastler Jerzy Motorrad oder beobachtet die vorbeifahrenden Züge am Bahnhof. Stefek hofft, dass sein Vater, der ihn und die Familie im Stich gelassen hat, zurückkommt. Elka verrät ihrem Bruder, wie man das Schicksal austricksen kann. Eines Tages entdeckt Stefek am Bahnhof einen Mann, von dem er glaubt, dass er sein Vater sein könnte. Der Mann steigt hier jeden Tag zur Arbeit um. Stefek wittert seine Chance. Er will das Schicksal überlisten und seine Familie wieder vereinen. Der Mann soll den Zug verpassen, damit er ins Dorf kommt und seiner Mutter begegnet.

Fächer
Deutsch, Polnisch, Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde

Themen
Familienbeziehungen, Freundschaft, Vater(-suche), Vertrauen, Identität, Sozialisation, Heranwachsen, Glück, Fantasie, Alltag

Pressestimmen
»›Kleine Tricks‹ bricht alle Regeln: Er zeigt, dass ein liebenswerter, heiterer und undramatischer Film nicht automatisch seicht sein muss. Dies ist vielleicht sein größter Trick.«
Matthias Wulff, Die Welt, Berlin

Zweite Hauptnavigation