Hauptnavigation

Filmernst | Juno

Filme | Juno | Inhalt

Unternavigation

Juno

USA 2007

 

Eher aus pubertärer Neugier denn aus Lust und Leidenschaft ist die 16-jährige Juno schwanger geworden - von ihrem Klassenkameraden Paulie. Nach dem Anfangsschock reagiert Juno aber ganz souverän: Mit Hilfe ihrer besten Freundin sucht und findet sie die ›perfekten‹ Eltern für ihr ungeborenes Baby: Mark und Vanessa, die das exakte Gegenteil von Juno und deren Familie verkörpern. Das wohlhabende Pärchen aus der Vorstadt führt ein Bilderbuchleben mit einer Bilderbuchehe in einem Bilderbuchhaus. Doch mit den neuen Herausforderungen beginnt die Fassade zu bröckeln und enthüllt, was der Schein verbirgt. Junos äußere Veränderungen dagegen spiegeln - vom Herbst über den Winter bis zum Frühjahr - ihr inneres Wachstum wider. Mit Gewitztheit und Intelligenz geht sie ihre Probleme an und beweist ein Durchsetzungsvermögen, das ihr nur wenige zugetraut hätten.

Fächer Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde, Psychologie, Darstellendes Spiel, Deutsch, Kunst

Themen Freundschaft, erste Liebe, Familienbeziehungen, Familienmodelle, Geschlechterrollen, Generationenkonflikt, Sex, Teenager-Schwangerschaft, Moral, Vorurteile, Verantwortung, Selbstvertrauen, Adoption

empfohlen für 9. bis 13. Jahrgangsstufe  

Pressestimmen
»Endlich einmal versöhnen sich Moral und Pädagogik eines Highschool-Films mit der Realität gegenwärtiger Familienkonstruktionen. Und endlich einmal wird niemand dafür bestraft.«
Birgit Glombitza, Die Zeit, Hamburg

»Genau mit der richtigen Balance zwischen Spaß und Tiefgang, zwischen Glaubwürdigkeit und Konstruktion, zwischen Gefühl und Ernsthaftigkeit.« Hans Ulrich Pönack, Deutschlandradio Kultur

 


Zweite Hauptnavigation