Hauptnavigation

Filmernst | Meer is nich

Filme | Meer is nich | Inhalt

Unternavigation

Meer is nich

Deutschland 2007

 

Lenas Schulzeit ist bald vorüber, die letzten Prüfungen stehen bevor - und die 17-Jährige hat keine Ahnung, was danach kommen soll. Die wohlmeinenden Ratschläge der Erwachsenen schlägt sie in den Wind. Ihre Sehnsucht geht nicht nach einem lauen, sondern nach einem lauten Leben. Als sie bei einem Konzert die Drummerin beobachtet, ist die Sache klar: Lena will auf die Musikhochschule und Schlagzeug lernen. Zusammen mit ihren Freundinnen Klara und Alex gründet sie eine Band und verbringt immer mehr Zeit mit Klaras älterem Bruder Hans. Der Streit mit den Eltern ist unvermeidlich, der Rauswurf aber auch eine Chance für den Neubeginn.

Fächer
Deutsch, Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde, Musik, Pädagogik, Psychologie

Themen
Familienbeziehungen, Lebensentwürfe, Identitätsfindung, Selbstverwirklichung, Vorbilder, Verantwortung, Freundschaft, Liebe, DDR-Geschichte

Pressestimmen
»Ein Film, der das Publikum nicht aufklären oder erziehen will, sondern ihm eine Geschichte erzählt − mit lebensnahen Figuren und Konflikten.«
Claus Wecker, Strandgut, Frankfurt/Main




Zweite Hauptnavigation