verdammt, ich bin erwachsen

Das Kompetenzzentrum für
Film – Schule – Kino
im Land Brandenburg

verdammt, ich bin erwachsen

DDR 1974 / Spielfilm / 7.-9. Jahrgangsstufe

Filmdaten

Länge

85 Minuten, Farbe (Orwocolor)
Bildformat: 35mm Ton: Mono

empfohlen

für 7. bis 9. Jahrgangsstufe (FSK 6)

Auszeichnungen

1975: Preis des Internationalen Kinder-
und Jugendfilmfestivals Gijón (Spanien)
1976: Heinrich-Greif-Preis 1976 II. Klasse im Kollektiv


Regie

Rolf Losansky

Regieassistenz

Gerda Eggers-Ebert, Hannelore Neupert (Unterberg)

Drehbuch

Rolf Losansky

Szenarium

Günter Mehnert

Dramaturgie

Gudrun Deubener

Literarische Vorlage

»Der Riese im Paradies«, Roman von Joachim Novotny

Beratung

Major Alfred Baudach (Feuerwehr),
Horst Skrzipczyk (Schule), Ilse Bertz

Kamera

Peter Süring

Szenenbild

Peter Wilde, Klaus Winter

Musik

Peter Gotthardt

Songs

Gruppe Express und Puhdys
(»Ich spiel auf meiner Geige noch keinen scharfen Ton«)

Bauten

Klaus Winter, Solvejg Paschkowski (Bau-Ausführung)
Klaus Blankenhagen (Bühnenmeister)

Schnitt

Ursula Zweig

Licht

Lothar Seidel

Maske

Irmgard Lippmann, Willi Gesche

Kostümbild

Maria Welzig

Ton

Werner Blass, Günther Witt

Mischung

Helga Kadenbach

Produktionsleitung

Irene Ikker

Aufnahmeleitung

Heinz Walter, Egon Schlarmann

Produktion

DEFA-Studio für Spielfilme, Künstlerische Arbeitsgruppe »Berlin«, Potsdam-Babelsberg

Uraufführung

19.09.1974, Berlin (Kino International)
2.Tage des sozialistischen Films 20-27.9.1974 im Bezirk Cottbus

Verleih

Progress Film-Verleih, Berlin (Erstverleih)
Filmverleih Deutsche Kinemathek, Berlin


Darsteller:innen

Ralf Schlösser (Klaus Kambor/Kurbel)
Karla Runkehl (Kurbels Mutter)
Gerhard Lau (Kurbels Vater)
Angelika Herrmann (Daniela)
Frank Wuttig (Piepe Jatzmauk, Kurbels Freund)
Jutta Wachowiak (Kindergärtnerin Kandidel)
Jürgen Reuter (Jule Bucht)
Carin Abicht (Jule Buchts Frau)
Liselott Baumgarten (Oma Slabke)
Lilo Josefowitz (Gudrun)
Detlef Höpfner (langer Barthel)
Regine Albrecht (Konzaks ehemalige Braut)
Herbert Köfer (Schuster Jubke)
Dieter Franke (Lehrer Konzak)
Heinz Behrens (Direktor Opitz)
Evamaria Bath (Frau Jatzmauk)
Brigitte Beier (Lehrerin Bach)
Bruno Carstens (Ratsvorsitzender)
Gerd Funk (Max Bregula)
Günther Grabbert (Meister Funke)
Heide Gebauer (Ingenieurin Susanne)
Gert Hänsch (Arbeiter)
Dieter Jäger (Arbeiter)
Ruth Kommerell (Melanie Honko)
Blanche Kommerell (junge Kindergärtnerin)
Jutta Liebster (junge Sekretärin)
Doris Mielau (Konsum-Inge)
Ernst Meincke (Sportlehrer Wabrowski)
Benno Mieth (Polizist Sanftmut)
Marie Mägdefrau (Frau Dr. Greiner)
Klaus-Peter Pleßow (Peter Kambor)
Helmut Schreiber (Paul Honko)
Karin Schersinski (Elisabeth Honko)
Marianne Schwienke (Lehrerin)
Ursula Christowa-Staack (Mia)
Axel Triebel (Schrankenwärter)
Harald Warmbrunn (Förster Greiner)
Wolfgang Winkler (Leo Javernki)
Dieter Wardetzky (Vater Jatzmauk)
Gertraut Last (Briefträgerin)
Tobias Unterberg (Schüler) u.a.

Drehorte

Ferch bei Potsdam; Groß Klessow bei Lübbenau; Rietschen (Lausitz)

Themen

(erste) Liebe   |  DDR   |  Erwachsenwerden   |  Familie   |  Geschlechterrollen   |  Heimat   |  Identität   |  Literaturverfilmung   |  Werte   |  Familien-, Geschwister- und Generationsbeziehungen   |  Freundschaft   |  Landschaftsveränderung/-zerstörung   |  Lausitz   |  Natur   |  Umweltschutz   |  Vertrauen   |  Zukunftsperspektiven   |  Zwangsumsiedlung

Fächer

Deutsch   |  Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde

Vorführungen der hier angebotenen Filme können – unter bestimmten Voraussetzungen – auch an anderen Tagen und Orten stattfinden. Bitte nutzen Sie dafür die Wunschfilmanfrage oder setzen Sie sich mit dem FILMERNST-Büro in Verbindung.

Telefon 03378 209 161 (Jana Hornung)
03378 209 162 (Kathrin Lantzsch)
03378 209 148 (Susanne Guhlke)
E-Mail kontaktfilmernst·de
Instagram @filmernst
Postanschrift FILMERNST – Kinobüro im LISUM
Struveweg 1
14974 Ludwigsfelde-Struveshof