Hauptnavigation

Filmernst | Ballon

Filme | Ballon | Filmdaten

Unternavigation

 

Ballon

Deutschland 2018

 

Länge

125 Minuten, Farbe
Bildformat: 2,39:1 (CinemaScope), Ton: Dolby Atmos

empfohlen

für 9.-13. Jahrgangsstufe (FSK 12)

Prädikat

besonders wertvoll (FBW)

Auszeichnungen

2019: Friedenspreis des Deutschen Films – »Die Brücke«,
verliehen vom Bernhard Wicki Gedächtnis Fonds:
Regiepreis national für Michael ›Bully‹ Herbig
2019: Norwegian Internat. Film Festival, Haugesund: Publikumspreis


Regie

Michael ›Bully‹ Herbig

Drehbuch

Kit Hopkins, Thilo Röscheisen, Michael ›Bully‹ Herbig

Kamera

Torsten Breuer

Szenenbild

Bernd Lepel

Musik

Ralf Wengenmayr

Schnitt

Alexander Dittner

Ausstattung

Kerstin Grund
Johannes Wild (Außenrequisite), Joachim Keppler (Innenrequisite) 

Art Direction

Ralf Schreck

Kostümbild

Lisy Christl

Maske

Tatjana Krauskopf

Licht

Josef Wollinger (Oberbeleuchter), Florian Kopske (Best Boy)

Sounddesign

Chrissi Rebay, Mario Hubert

Casting

Daniela Tolkien

Stunts

Tanja Pelster, Hannes Pastor, Nikolai Mohr,
Tim Vetter, Martin Cronebach, Hendrik Mohr

Stunt-Koordination

Torsten Jerabek

Tiertraining

Renate Hiltl

Geräuschemacher

Uwe Zillner

Spezialeffekte

Stefan Dolpp, Christoph Schönemann (Ballon Navigator)

Spezialeffekte (Supervising)

Helmut Neudorfer, Lukas Gaisberger (Techniker) 
Dirk Lange

Herstellungsleitung

Ulrike Fauth

Produktionsleitung

Christian Held

Produktionskoordination

Katja Zaus

Postproduction Supervisor 


Fabian Ascher, Sven Nuri (Toccata Film)

Produzent

Michael Herbig

Ko-Produzenten

Stefan Gärtner, Verena Schilling, Kirstin Winkler

Produktion

herbX Film- und Fernsehproduktion GmbH, München

Ko-Produktion

Seven Pictures Film GmbH, Unterföhring; StudioCanal GmbH, Berlin


Deutscher Kinostart

27.09.2018

Verleih

StudioCanal GmbH, Berlin


Darstellerinnen/Darsteller

Friedrich Mücke (Peter Strelzyk)
Karoline Schuch (Doris Strelzyk)
David Kross (Günter Wetzel)
Alicia von Rittberg (Petra Wetzel)
Jonas Holdenrieder (Frank Strelzyk)
Tilman Döbler (Andreas ›Fitscher‹ Strelzyk)
Thomas Kretschmann (Oberstleutnant Seidel) 
Ronald Kukulies (Erik Baumann, Stasimann)
Emily Kusche (Klara Baumann, Tochter)
Elisabeth Wasserscheid (Beate Baumann)
Christian Näthe (Hauptmann Heym) 
Kai Ivo Baulitz (Leutnant Strehle) 
Ulrich Brandhoff (Oberstleutnant Tornow) 
Bernd Michael Lade (Oberst Witzke)
Thomas Chemnitz (Kriminaltechniker) 
Timur Bartels (Gefreiter Klenner)
Nadja Engel (Günters Mutter)
Peter Prager (Günters Stiefvater)
Jörn Hentschel (Fluglehrer)
Sebastian Hülk (Oberfeldwebel Lesch)
Till Patz (Peterchen Wetzel)
Ben Teichmann (Andreas Wetzel)
Peter Trabner (Apotheker)
Bernd Stegemann (Werner Meissner, SED-Kreissekretär)
Antje Traue (Kindergärtnerin)
Stefan Kaminsky (Parteigenosse)
Cornelius Schwalm (Jörg Franke)
David Altman (flirtender Partygast)
Christian Gaul (Hotelrezeptionist)
Thomas Birnstiel (Westpolizist)
Tom Kreß (Westpolizist)
Beate Kurecki (Verkäuferin)
Jakob Spieler (Schallplattenunterhalter)
Henri Stephan (Jugendlicher)
Franziska Theiner (Konsum Frau)
Jonas Laux (Pilot)
Kaspar Eichel (Stimme Erich Mielke) u.a. 

Drehorte

Lehesten, Mödlareuth, Nordhalben (Oberfranken), Berlin, München


zuletzt aktualisiert am 23.08.2019

Zweite Hauptnavigation