Hauptnavigation

Filmernst | Das schweigende Klassenzimmer

Filme | Das schweigende Klassenzimmer | Filmdaten

Unternavigation

 

Das schweigende Klassenzimmer

Deutschland 2018

 

Länge

111 Minuten, Farbe
Bildformat: DCP, 1:2,39 (CinemaScope) Ton: Dolby Digital

empfohlen

ab 8. Jahrgangsstufe (FSK 12)

Prädikat

besonders wertvoll (FBW)

Auszeichnungen

2018: Bayerischer Filmpreis: Bester Nachwuchsdarsteller
(Jonas Dassler)
2018: New Faces Award der Zeitschrift »Bunte«: Sonderpreis der Jury
2018: Filmfest München: Friedenspreis des Deutschen Films
»Die Brücke«: Regiepreis national für Lars Kraume
2018: Film by the Sea Festival, Vlissingen (Niederlande):
Film- en Literatuur Award für Lars Kraume
2018: Miskolc International Film Festival (Jameson CineFest Ungarn): Spezialpreis der Jury


Regie

Lars Kraume

Drehbuch

Lars Kraume


Literarische Vorlage

gleichnamiger Erinnerungsbericht von Dietrich Garstka

Kamera

Jens Harant


Szenenbild

Olaf Schiefner


Musik

Julian Maas, Christoph M. Kaiser

Schnitt

Barbara Gies


Ausstattung

Alexandra Pilhatsch
, Jochen Piech
 (Außenrequisite),
Stefan Baumgärtner (Innenrequisite Eisenhüttenstadt)


Kostümbild

Esther Walz


Maske

Jens Bartram, Judith Müller, Barbara Zschetzsche


, Katja Schulze




Licht

Moritz Virmond
 (Oberbeleuchter)

Ton

Stefan Soltau


Casting

Nessie Nesslauer


Stunt-Koordination

Armin Sauer


Herstellungsleitung

Thomas Bretschneider, Frank Hechler


Produktionsleitung

Holger Härtl


Aufnahmeleitung

Henning Falk
, Carolina Ronzino (Motive), Florian Kemnitz (Set)


Redaktion

Caroline von Senden (ZDF), Mainz


Produzentin

Miriam Düssel


Ausführende Produzenten


Susanne Freyer

Ko-Produzenten

Thomas Kufus, Kalle Friz, Isabel Hund, Lars Kraume

Produktion


Akzente Film & Fernsehproduktions GmbH, Hamburg


Ko-Produktion

Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF), Mainz; StudioCanal GmbH, Berlin; zero one film GmbH, Berlin



Deutscher Kinostart

26.02.2018 (Berlin), 01.03.2018 (bundesweit)

Uraufführung

20.02.2018 - Berlinale Special

Darstellerinnen/Darsteller

Leonard Scheicher (Theo Lemke)
Tom Gramenz (Kurt Wächter)
Lena Klenke (Lena)
Jonas Dassler (Erik Babinski)
Isaiah Michalski (Paul)
Florian Lukas (Schuldirektor Schwarz)
Ronald Zehrfeld (Hermann Lemke, Stahlarbeiter)
Jördis Triebel (Kreisschulrätin Kessler)
Burghart Klaußner (Volksbildungsminister Lange)
Rolf Kanies (Wardetzki)
Carina N. Wiese (Irmgard Lemke)
Michael Gwisdek (Edgar)
Daniel Krauss (FDJ-Sekretär Lange)
Max Hopp (Hans Wächter)
Judith Engel (Anna Wächter)
Götz Schubert (Pfarrer Melzer) u.a.

Drehorte

Eisenhüttenstadt (Rathaus als DDR-Volksbildungsministerium, Friedrich-Wolf-Theater als Bahnhof, Dokumentationszentrum für DDR-Alltagskultur als EOS »Clara Zetkin«), Potsdam-Babelsberg (Berliner Straße u.a. »Capitol Lichtspiele«), Berlin


zuletzt aktualisiert am 26.10.2018

Zweite Hauptnavigation