Beuys

Das Kompetenzzentrum für
Film – Schule – Kino
im Land Brandenburg

Beuys

Deutschland 2017 / Dokumentarfilm / 9.-12. Jahrgangsstufe

Filmdaten

Länge

107 Minuten
DCP, 16:9, s/w Farbe, Stereo

empfohlen

für 9. – 12. Jahrgangsstufe (FSK 0)

Prädikat

besonders wertvoll (FBW)


Regie

Andres Veiel

Drehbuch

Andres Veiel

Recherche

Monika Preischl (Archiv)

Kamera

Jörg Jeshel

Musik

Ulrich Reuter, Damian Scholl

Schnitt

Stephan Krumbiegel, Olaf Voigtländer

Ton

Hubertus Müll (O-Ton)

Sounddesign

Matthias Lempert

Animation

Jutojo: Toby Cornish, Johannes Braun
(Grafik und Animation)

Herstellungsleitung

Melanie Berke

Redaktion

Martina Zöllner (SWR), Simone Reuter (SWR),
Christiane Hinz (WDR)

Produzent

Thomas Kufus

Ko-Produzenten

Claudia Steffen, Christoph Friedel

Produktion

zero one film GmbH, Berlin

Ko-Produktion

TERZ Filmproduktions GmbH, Köln; Südwestrundfunk (SWR),
Baden-Baden; Westdeutscher Rundfunk (WDR), Köln


Deutscher Kinostart

18.05.2017

Verleih

Piffl Medien GmbH, Berlin


Mitwirkende

Franz Joseph van der Grinten (Kunstsammler, Freund
und frühester Förderer von Beuys)
Klaus Staeck (Künstler, Grafiker, Ehrenpräsident der Akademie der Künste – seit 1968 Kunst- und Politik-Aktionen mit Beuys)
Johannes Stüttgen (Künstler, Beuys-Schüler)
Rhea Thönges Stringaris (Kunsthistorikerin, Archäologin, Autorin – langjährige Freundschaft und Zusammenarbeit mit Beuys)
Caroline Tisdall (Kunsthistorikerin, Ausstellungskuratorin,
Autorin mehrerer Bücher über Josef Beuys)

Themen

Demokratie   |  Zivilcourage   |  Avantgarde   |  Dokumentarfilm   |  erweiterter Kunstbegriff   |  Fluxus   |  Happening   |  Idealismus   |  Kreativität   |  Kunst als Provokation   |  Kunst und Gesellschaft   |  Kunst und Politik   |  Kunst-Performance   |  Kunstgeschichte   |  Künstlerbiografie   |  Wahrheit in der Kunst   |  Zeitgeschichte

Fächer

Deutsch   |  Geschichte   |  Kunst   |  Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde   |  Philosophie   |  Politische Bildung

Vorführungen der hier angebotenen Filme können – unter bestimmten Voraussetzungen – auch an anderen Tagen und Orten stattfinden. Bitte nutzen Sie dafür die Wunschfilmanfrage oder setzen Sie sich mit dem FILMERNST-Büro in Verbindung.

Telefon 03378 209 161 (Jana Hornung)
03378 209 162 (Kathrin Lantzsch)
03378 209 148 (Susanne Guhlke)
E-Mail kontaktfilmernst·de
Instagram @filmernst
Postanschrift FILMERNST – Kinobüro im LISUM
Struveweg 1
14974 Ludwigsfelde-Struveshof