Almanya

Das Kompetenzzentrum für
Film – Schule – Kino
im Land Brandenburg

Almanya –
Willkommen in Deutschland

Deutschland 2011 / Spielfilm / 97 Minuten / 6.-12. Jahrgangsstufe

Filmdaten

Länge

97 Minuten
35mm, Farbe, 1:2,35, Dolby digital

empfohlen

6. –12. Jahrgangsstufe (FSK 6)

Prädikat

besonders wertvoll (FBW)

Auszeichnungen

2012: Preis der deutschen Filmkritik: Bestes Drehbuch
(Yasemin Şamdereli, Nesrin Şamdereli); Bestes Spielfilmdebüt
2012: Portland Internat. Film Festival: Publikumspreis
2011: Filmfest München: Bernhard Wicki Filmpreis
2011: Deutscher Filmpreis in Gold 2011: Bestes Drehbuch; Deutscher Filmpreis in Silber: Bester Spielfilm
2011: Arbeitsgemeinschaft Kino – Gilde deutscher Filmkunsttheater: Gilde Filmpreis: Bester Spielfilm (national)
2011: Chicago International Film Festival: Publikumspreis
2011: Filmfest München, Kinder-Medien-Preis »Der weiße Elefant«:
Rafael Koussouris als Bester Kinderdarsteller


Regie

Yasemin Şamdereli

Drehbuch

Nesrin Şamdereli, Yasemin Şamdereli

Kamera

Ngo the Chau

Szenenbild

Alexander Manasse

Musik

Gerd Baumann

Schnitt

Andrea Mertens

Art Direction

Tolga Dundar

Licht

Benjamin Dreythaller

Maske

Tatjana Krauskopf, Constanze Madlindl

Kostümbild

Steffi Bruhn

Ton

Christian Götz

Casting

Emrah Ertem

Visuelle Effekte (Supervising)

Abraham Schneider

Herstellungsleitung

Anja-Karina Richter

Produktionsleitung

Barbara Josek, Robert Geisler

Aufnahmeleitung

Jacek Gluszko, Sören Bode (Motiv),
Oliver Cohn, Sven Boremski (Set)

Produzenten

Andreas Richter, Ursula Woerner, Annie Brunner

Ko-Produzentin

Tita Korytowski

Produktion

Roxy Film, München

Ko-Produktion

Infafilm Manfred Korytowski, München


Deutscher Kinostart

10.03.2011

Verleih

Concorde Filmverleih, München


Darsteller:innen

Vedat Erincin (alter Hüseyin)
Fahri Ögün Yardım (junger Hüseyin)
Aylin Tezel (Canan)
Lilay Huser (alte Fatma)
Demet Gül (junge Fatma)
Denis Moschitto (Ali)
Rafael Koussouris (Cenk)
Petra Schmidt-Schaller (Gabi)
Aykut Kayacık (erwachsene Veli)
Aycan Vardar (zehnjährige Veli)
Ercan Karaçayli (erwachsener Muhamed)
Kaan Aydogdu (achtjähriger Mohamed)
Axel Milberg (deutscher Beamter)
Aglaia Szyszkowitz (Ärztin)
Katharina Thalbach (Frau in U-Bahn)
Saskia Vester (Nachbarin)
Trystan Pütter (David)
Arnd Schimkat (Polizist)
Antoine Monot Jr. (Nachbar)
Jule Ronstedt (Lehrerin)
Tim Seyfi (Gemüsehändler)
Walter Sittler (Mann im Krämerladen) u.a.

Drehorte

München-Freimann, Messe München (alte Kongresshalle);
Oberschleißheim; Augsburg (Bahnhof); Izmir

Themen

Biografie   |  Familie   |  Heimat   |  Identität   |  Migration   |  multikulturelle Gesellschaft   |  Religion   |  Toleranz   |  Vorurteile   |  andere Kulturen   |  Anpassung   |  Einwanderungs- und Flüchtlingspolitik   |  Erziehung   |  Generationskonflikt   |  Integration   |  Komödie   |  Türkei

Fächer

Deutsch   |  Geschichte   |  Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde   |  Politische Bildung

Vorführungen der hier angebotenen Filme können – unter bestimmten Voraussetzungen – auch an anderen Tagen und Orten stattfinden. Bitte nutzen Sie dafür die Wunschfilmanfrage oder setzen Sie sich mit dem FILMERNST-Büro in Verbindung.

Telefon 03378 209 161 (Jana Hornung)
03378 209 162 (Kathrin Lantzsch)
03378 209 148 (Susanne Guhlke)
E-Mail kontaktfilmernst·de
Instagram @filmernst
Postanschrift FILMERNST – Kinobüro im LISUM
Struveweg 1
14974 Ludwigsfelde-Struveshof