Hauptnavigation

Filmernst - Sehend lernen - Die Schule im Kino

Filme | W

Unternavigation

Filmdetails

Wadans Welt – Von der Würde der Arbeit

Wenn alles mit allem zusammenhängt, heißt das Globalisierung. Wenn die große Finanzkrise das kleine Wismar bedroht, heißt das Katastrophe. Auf dem Spiel stehen tausende Werft-Arbeitsplätze. Der Film begleitet das Auf und Ab der Rettungsversuche, zeigt mit den Schicksalen einiger Schweißer das Schicksal einer ganzen Region. Dokfilmkunst auf höchstem Niveau.


Filmdetails

Wahrheit oder Pflicht

Das zweite Mal sitzengeblieben, aus der Traum vom Abitur! Nur nichts den Eltern sagen, weiter so tun, als ob man tagtäglich zur Schule ginge. Immer aussichtsloser werden Annikas Versuche, in der Lüge zu leben, beim Abi-Ball muss die Wahrheit ans Licht kommen.


Filmdetails

WALL-E – Der Letzte räumt die Erde auf

WALL-E (Waste Allocation Load Lifter – Earth-Class, zu deutsch etwa: Müll-Sortierer-Lasten-Heber – Baureihe: Erde) ist der letzte Roboter auf Erden, darauf programmiert, alles aufzuräumen, hübsch gepresst zu einem Abfallwürfel nach dem anderen.


Filmdetails

Wallace & Gromit – Auf der Jagd nach dem Riesenkaninchen

»Anti-Pesto« heißt die Schädlingsbekämpfungs-Firma, die der gemütliche Käseliebhaber und Erfinder Wallace und dessen schlauer Hund Gromit betreiben. Ein lokaler Gemüse-Wettbewerb wird für ihr kleines Unternehmen zur großen Bewährungsprobe.


Filmdetails

Waltz with Bashir

Ein animierter Spielfilm, basierend auf realen Interviews und Ereignissen. Ein alter Freund des Regisseurs hatte diesem von seinen Albträumen erzählt: Allnächtlich hetzen 26 dämonische Hunde hinter ihm her. Gibt es einen Zusammenhang zwischen den nächtlichen Schreckensbildern und dem Einsatz der Männer im ersten Libanon-Krieg?


Filmdetails

Was am Ende zählt

Carla ist von zu Hause abgehauen: Sie möchte nach Lyon und dort Mode studieren. Aber schon am Bahnhof wird ihr alles gestohlen. Völlig mittellos lässt sie sich von Rico auf ein Boot mitnehmen…


Filmdetails

We Feed the World

Ein Film über Ernährung im Zeitalter der Globalisierung. Ein Film über den Mangel im Überfluss.


Filmdetails

Weil ich schöner bin

Die ständige Angst davor, nach dem Ausweis gefragt zu werden – weil man keinen hat. Für den Wechsel aufs Gymnasium fehlen die Papiere. Die beste Freundin kann man nicht nach Hause einladen, weil man bei anderen wohnt. Illegal in Deutschland, von Abschie-bung bedroht: Das Schicksal einer 13-Jährigen hier und heute: einfühlsam, aktivierend, mit allem Ernst der Lage und des Lebens.


Filmdetails

Wer küsst schon einen Leguan?

Heute ist Tobias' 13. Geburtstag, aber weit und breit niemand da, mit dem er ihn feiern könnte. Kein Wunder, wenn ihn Enttäuschung, Trotz und Wut aggressiv werden lassen.


Filmdetails

Westwind

Als Zwillinge sind sie unzertrennlich und im ›Zweier ohne‹ erst recht im absoluten Gleichklang. Doch die Ferien im Trainingscamp am Balaton, Sommer 1988, ändern für die beiden DDR-Mädchen alles. Sie lernen zwei Hamburger Jungs kennen, und gegen alle Verbote wird aus dem Flirt die große Liebe. Sie müssen sich entscheiden: Zurück nach Hause oder Flucht in den Westen?


Filmdetails

Whale Rider

Mutiges Mädchen: Seit Jahrhunderten muss das Oberhaupt der neuseeländischen Whangara ein Mann sein. Nun aber ist die Tradition in Gefahr. Da der natürliche Erbe schon bei seiner Geburt verstarb, stünde nur dessen Zwillingsschwester zur Wahl. Die 12-Jährige stellt die überkommenen Bräuche in Frage und will dem Großvater beweisen, dass sie ebensogut die Whangara führen kann.


Filmdetails

Who Am I – Kein System ist sicher

Benjamin ist zwar ein Profi beim Eindringen in virtuelle Systeme, doch in der realen Welt nur »eine Null unter Einsen«. Aber auch Hacker wachsen mit ihren Aufgaben, die private Besessenheit eines Nerds kann rasch zur Gefährdung staatlicher Sicherheit führen. Mit Gleichgesinnten plant Benjamin den ganz großen Datenklau. Ein Berliner Cyber-Thriller von internationalem Format.


Filmdetails

Wie Feuer und Flamme

Es könnte alles so einfach sein, mit der Liebe von Nele und Captain, aber zwischen ihnen steht die Mauer. Nachdem die 17-jährige ein Video der Ost-Punker in den Westen schmuggelte und es im Fernsehen lief, ist ihnen die Stasi auf den Fersen.


Filmdetails

Willi und die Wunder dieser Welt

Die Kinder kennen und mögen ihren Willi. Jeden Sonntagmorgen beantwortet er ihnen im KI.KA die einfachsten und doch so schweren Fragen. Wie funktioniert dies, wie wird jenes gemacht? Seit mehr als sieben Jahren und bald 200 Folgen gibt‘s »Willi will‘s wissen« - seine Neugier und seine Fragen machen klug!


Filmdetails

Willkommen auf Deutsch

Als ein niedersächsisches Dorf Ende 2013 vor 53 Migranten buch-stäblich aus dem Häuschen und die Einwohner aneinandergerie-ten, war nicht vorstellbar, dass auf den Landkreis bald tausende neue Flüchtlinge zukommen werden. Die Debatten von damals sind die Herausforderungen von heute: Der Film ist mit all seiner gezeigten Widersprüchlichkeit und Komplexität absolut aktuell.


Filmdetails

Winnetous Sohn

Lebe deinen Traum, selbst wenn die Voraussetzungen suboptimal sind. Wenn du nicht aussiehst wie ein Indianer, aber im Herzen einer bist. Wenn du absolut nicht dem Bild eines Häuptlingssohns entsprichst, doch weißt, keiner wäre besser als du. Nicht nach Karl May, sondern nach einem Originalstoff gedreht, erzählt der Film mit großem Spaß von großer Ermutigung: Indianer-Ehrenwort!


Filmdetails

Winter adé

Ein Jahr vor dem Zusammenbruch der DDR begibt sich die Regisseurin Helke Misselwitz auf eine Reise durchs Land und befragt Frauen verschiedenster Altersklassen und gesellschaftlicher Herkunft zu deren Lebenssituation.


Filmdetails

Wintertochter

Ein 12-jähriges Mädchen will weg von Zuhause und den Eltern, hin zu ihrem russischen Vater, der zwar nichts von ihr weiß, aber gerade mit seinem Schiff in einem polnischen Hafen liegt. Von einer benachbarten Rentnerin begleitet, wird es für beide eine Reise voller Wendungen und Wahrheiten – auf der Suche nach Identität und den eigenen Wurzeln.


Filmdetails

Wir sind jung. Wir sind stark.

Rostock, August 1992: Keine drei Jahre nach der friedlichen ostdeutschen Revolution erlebt das wiedervereinte Land eine seiner schwärzesten Stunden. In Lichtenhagen entlädt sich aufgestaute Wut auf Politik und Staat in einem Pogrom gegen Migranten, Asylsuchende, vietnamesische Gastarbeiter. Ein packender Spielfilm, der zeigt, wie Gewalt entsteht und wohin sie führen kann.


Filmdetails

Wo die wilden Kerle wohnen

Der neunjährige Max rebelliert, als seine Mutter einen neuen Freund mit nach Hause bringt. Max ist ein sehr sensibler Junge, tobt aber auch gern herum. In seinem Wolfskostüm fühlt er sich stark und gefährlich, doch eigentlich hat er Angst davor, im Stich gelassen zu werden.


Filmdetails

Work Hard – Play Hard

Wenn hier von »lichtdurchfluteten, vitalisierenden Erlebniswelten« die Rede ist, dann sind keine Freizeiträume, sondern Arbeitsplätze gemeint. Wo die Erwerbstätigkeit nicht mehr Fron, sondern Freude ist, für hoch motivierte, freudig engagierte und in Potenzialanalysen optimierte Beschäftigte. Der Film schaut hinter den schönen Schein und die wolkigen Worte – ernüchternd und erhellend.


Filmdetails

Woyzeck

Alles anders und doch alles gleich: die Verhältnisse, die Motive, die Verstrickungen. Das verstörende Drama von gestern mit einem verstörenden Blick auf das Heute. Noch immer die Hoffnungen auf ein besseres Leben, der Traum vom kleinen Glück. Ein brillanter Tom Schilling in einem expressionistischen, tief- und nahe gehenden Filmdrama.


Filmdetails

Wüstenblume

Um der Zwangsheirat zu entgehen, flieht die 13-jährige Waris Dirie von zu Hause, irrt tagelang durch die Wüste und kommt schließlich in die somalische Hauptstadt Mogadischu. Die Familie ihrer Mutter kümmert sich um sie und verschafft ihr eine Stellung als Dienstmädchen in der Botschaft Somalias in London.


Die in unserer Datenbank aufgeführten Filme waren in FILMERNST-Programmen der vergangenen Jahre oder in Sonderveranstaltungen zu sehen. Sie sind – mit dem entsprechenden Begleitmaterial – nach wie vor empfehlenswert. Möchten Sie einen dieser Filme in Ihren Unterricht einbeziehen und eine Vorführung buchen, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf. Am schnellsten geht es per Mail.

Zweite Hauptnavigation