Hauptnavigation

Filmernst - Sehend lernen - Die Schule im Kino

Filme | G

Unternavigation

Filmdetails

Gespensterjäger

Tom traut sich, obwohl er eigentlich ein Angsthase ist. Im Keller jagt ihm ein grünes Schleimmonster zunächst den Schreck in die Glieder, wird aber schnell zum guten Freund, der dringend Hilfe braucht. Mit einer gemobbten Gespensterjägerin im Bunde begibt sich das ungleiche Trio auf rasante Rettungsmission. Ein Spuk- und Gruselspaß nach Cornelia Funkes erstem Gespensterjägerbuch.


Filmdetails

Gigante

Der menschenscheue Jara ist Wachmann in einem Supermarkt. Nacht für Nacht sitzt er vor seinen Monitoren. Als auf einem der Bildschirme die neue Putzfrau Julia erscheint, gerät sein geregelter Alltag aus dem Takt. Eine wunderbare Liebesgeschichte, die ihrem sonderlichen Protagonisten größten Respekt entgegenbringt


Filmdetails

Giraffada

Ein acht Meter hoher Betonwall umschließt den Zoo von Kalkilia, den einzigen im Westjordanland. Ein Zoo und eine Stadt im Ausnahmezustand während der Zweiten Intifada. Doch ein Zehnjähriger versucht – gemeinsam mit seinem Vater – etwas absolut Unmögliches: Mauern öffnen sich, Traum oder Wirklichkeit? Giraffada statt Intifada, ein Zeichen der Hoffnung.


Filmdetails

Goethe!

Die neuen Leiden des jungen G.: Die Geschichte liegt lange zurück, ist aber nach wie vor sehr modern. Es ist die Geschichte des jungen Goethe, der nach dem väterlichen Willen Jurist werden soll, aber viel lieber ein mächtiger Poet sein möchte. Selbst die verlegerische Ablehnung seines Dramas über Götz von Berlichingen kann die Ambitionen des Jünglings nicht mindern.


Filmdetails

Good Bye, Lenin!

Es war einmal … eine Zeit, als DDR-Kaufhallen-Regale flugs von allen Ost-Produkten befreit werden mussten. Kein Platz mehr für Halloren-Kugeln, Rotkäppchen-Sekt oder Spreewaldgurken. Was aber, wenn genau diese in den vertrauten Gläsern dringend gebraucht werden, um das Ende der DDR noch ein Stückchen hinauszuzögern? Vielfach ausgezeichnet – Beckers Bester!


Filmdetails

Goya – oder der arge Weg der Erkenntnis

Spanien zwischen Glanz und Grausamkeit, zwischen Inquisition und Aufklärung. Für wen malt Goya? Der talentierte Mann aus dem Volke, aufgestiegen zum Günstling des Hofes. Gierend nach Ruhm und Liebe, von Zweifeln geplagt, von Dämonen ergriffen, vom Wahnsinn bedroht. Seine Kunst als Stachel im Fleische der Macht. Ein pastöses filmisches Gemälde, (Kunst-)Geschichte für die Gegenwart.


Die in unserer Datenbank aufgeführten Filme waren in FILMERNST-Programmen der vergangenen Jahre oder in Sonderveranstaltungen zu sehen. Sie sind – mit dem entsprechenden Begleitmaterial – nach wie vor empfehlenswert. Möchten Sie einen dieser Filme in Ihren Unterricht einbeziehen und eine Vorführung buchen, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf. Am schnellsten geht es per Mail.

Zweite Hauptnavigation