Hauptnavigation

Filmernst | Der kleine Vampir

Filme | Der kleine Vampir | Inhalt

Unternavigation

Der kleine Vampir
The Little Vampire

Deutschland/Niederlande 2000

 

Inhalt

An und für sich ist Tony ja ein ganz normaler achtjähriger Junge. Doch der Umzug von den USA nach Schottland hat sein Leben komplett verändert. Nacht für Nacht träumt er in dem alten Schlossgemäuer, in dem er mit seinen Eltern nun wohnt, die gruseligsten Sachen: von Gewittern, Kometen und Vampiren. In der Schule wird er als Neuer gehänselt und wegen seiner Vampirgeschichten ausgelacht.
Doch eines Nachts werden Tonys Träume Wirklichkeit. Vor seinen entsetzten Augen verwandelt sich eine Fledermaus in den 9-jährigen Vampir Rüdiger von Schlotterstein, der eigentlich schon über 300 alt Jahre ist. Die beiden schließen schnell Freundschaft. Das ist möglich, weil Rüdiger keine Menschen mehr beißt, sondern, wie seine gesamte Familie, sich auf Kühe umgestellt hat. Auf einem unheimlichen Friedhof lernt Tony bald auch die Eltern von Rüdiger und dessen Geschwister kennen. Als das anfängliche Misstrauen der blutsaugenden Sippe gegenüber einem Menschenkind gewichen ist, stellt sich heraus, dass Tonys Alpträume mit einem Amulett in Verbindung stehen. Dieses Amulett, nach dem die Schlottersteins schon seit Jahrhunderten vergeblich forschen, könnte sie vom Fluch ihres Vampirlebens erlösen.
Natürlich macht sich Tony gemeinsam mit Rüdiger sofort auf die Suche nach dem Amulett – und natürlich wird es eine aufregende Jagd. Auch der schreckenerregende Vampirjäger Geiermeier, der mit allen Mitteln und unfairen Tricks versucht, Rüdigers Familie auszurotten, möchte das Zaubermittel in seinen Besitz bringen. Zu allem Überfluss müssen sich die zwei Freunde auch noch unheimlich beeilen, denn die Erlösungskraft des Amuletts wirkt nur in Verbindung mit dem Kometen Atamon. Und der kommt nur alle 300 Jahre in die Mondumlaufbahn – das nächste Mal in 48 Stunden…

Themen
Freundschaft, Abenteuer, Phantasie, Mut, Außenseiter, Familie, Genrefilm, Vampirfilm, Literaturverfilmung

Fächer
Deutsch

Pressestimmen
»Die überaus erfolgreichen Kinderbücher von Angela Sommer-Bodenburg dienten bereits als Vorlage für zwei TV-Serien. Regisseur Uli Edel machte daraus einen gelungenen Kinderfilm für die ganze Familie: Gute Tricks – besonders die fliegenden Kühe –, die internationale Besetzung und die sympathische Story über Freundschaft und Toleranz sorgen für angenehme, kindgerechte Unterhaltung.«
Prisma-online.de

»Spannend, spaßig, spritzig – wenn bei diesen Vampiren etwas staubt, dann nur die alten Kostüme. Mit überraschenden Gags und Ideen hat Uli Edel einen Film gedreht, der nicht nur Kids begeistern wird. Klasse!«
TV-Movie

»Das originelle Drehbuch und die zurückhaltende Inszenierung verarbeiten die Topoi der Vampir-Filme weitgehend in kindgerechter Weise, so dass der Film humorig-schaurige Familien-Unterhaltung bietet.«
film-dienst





Zweite Hauptnavigation