Hauptnavigation

Filmernst | Der Sohn von Rambow

Filme | Der Sohn von Rambow | Inhalt

Unternavigation

Der Sohn von Rambow

Frankreich/Großbritannien/Deutschland 2007

 

Inhalt
Der elfjährige, vaterlos aufwachsende Will wird – im England der frühen 1980er – streng gläubig erzogen und muss »weltlichen Zerstreuungen« wie Film und Musik entsagen. Läuft im Biounterricht ein Dokfilm, muss Will raus auf den Gang. Dort trifft er eines Tages auf den Schulrabauken Lee Carter, der eine Raubkopie von »Rambo« hat und dem Superhelden nicht ohne Grund gleichen möchte. Mit einer Videokamera und Will in der Hauptrolle, mit grenzenloser Fantasie und haarsträubenden Stunts drehen sie nun ihre eigene Fassung des Films. In ständiger Gefahr, dass man ihnen das Handwerk legt, geben die ungleichen Freunde alles für ihre Teilnahme am nationalen Filmwettbewerb.

Fächer
Deutsch, Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde, Kunst, Darstellen und Gestalten, Musik

Themen
Außenseiter, Pubertät, Erwachsenwerden, Familienbeziehungen, Freundschaft, Idole, Religiosität, Tabus, Kreativität, Popkultur, Film- und Musikgeschichte, Parodie

Verleih
Central Film Verleih GmbH

Pressestimmen
»Steckt visuell voller spannender Ideen, vollführt gekonnt den Spagat zwischen Humor und Anspruch.«
Manifest, Kinomagazin


Zweite Hauptnavigation