Hauptnavigation

Filmernst - Sehend lernen - Die Schule im Kino

Filme | D

Unternavigation

Filmdetails

Dancing in Jaffa

Ein Tanzprojekt im israelischen Jaffa, wie es herausfordernder, komplizierter, aussichtsloser nicht sein könnte. Kinder, die einen Palästinenser, die anderen Juden, sollen Misstrauen, Vorurteile, Hass überwinden und lernen, sich mit Respekt zu begegnen, zu berühren, miteinander zu tanzen. Ein herzerwärmender, mutmachender, hoffnungsvoller Dokumentarfilm.


Filmdetails

Darwins Alptraum

Eine Geschichte über den Austausch zwischen dem Norden und dem Süden, über Globalisierung und über Fische. In den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts wurde in den Viktoria-See eine fremde Fischart eingesetzt – ein kleines wissenschaftliches Experiment.


Filmdetails

Das doppelte Lottchen

Rollentausch im Dienste der Eltern-Erziehung: Die Figuren aus Kästners Klassiker finden sich in dieser Animations-Adaption fast unverändert wieder; auch das Zeitkolorit der 1950er Jahre blieb erhalten. Um die Spannung zu erhöhen und die Handlung filmischer zu gestalten, kamen einige neue Szenen hinzu.


Filmdetails

Das fliegende Klassenzimmer

Kästner modern: ein alleinerziehender Vater und ein Sohn mit einer höchst wechselfreudigen Schulbiografie. Nun ist Jonathan in Leipzig gelandet, an der Schule der berühmten Thomaner. Eine weitere Durchgangsstation, wie er vermutet, doch dann kommt alles anders: mit einem sympathischen Internatsleiter, der sich um den Neuling kümmert, und einer prima Internatsgemeinschaft.


Filmdetails

Das Geheimnis der Bäume

Die Zerstörung tropischer Regenwälder ist bittere botanische Realität. Bilder raubgerodeter Bäume, verschlammter Böden, verwüsteter Wälder zeugen von den menschlichen Misshandlungen der Natur und der Gefährdung der Paradiese. Aber Rettung ist möglich. Ein bildgewaltiges, trotz allem optimistisches Plädoyer für den Wald- und Naturschutz – philosophisch und poetisch.


Filmdetails

Das Geheimnis der Frösche

Nur die Frösche, die ja das Wetter vorhersagen können, wissen um die drohende Gefahr. Ein nicht enden wollender, furchtbarer Regen wird kommen: »Die Flüsse werden über die Ufer treten, die Dämme werden brechen und die Fluten werden alles bedecken. Es wird eine neue Sintflut geben!«


Filmdetails

Das große Geschäft

Der Reise-Papst Johannes Paul II. beginnt seine Südamerika-Tour in der kleinen uruguayischen Grenzstadt Melo. Mehr als 50.000 Gläubige vor allem aus dem nahen Brasilien werden erwartet. Melo steht kopf und sieht schon den nahenden Segen, aber ob der Papst den Erwartungen ans große Geschäft gerecht werden kann? Ein komödiantischer Film über ernsthafte Träume.


Filmdetails

Das große Rennen – Ein abgefahrenes Abenteuer

Die elfjährige Mary liebt alles, was Räder hat und möglichst schnell fahren kann. Begeistert investiert der sommersprossige Rotschopf jede freie Minute in ihre selbstgebaute Seifenkiste. Als in ihrem Heimatort tatsächlich ein Rennen ausgerufen wird – inklusive Preisgeld und Pokal –, sieht sie ihre Chance gekommen, allen zu zeigen, was wirklich in ihr steckt.


Filmdetails

Das Haus der Krokodile

Der elfjährige Viktor ist einem mysteriösen Fall auf der Spur: Im »verbotenen Zimmer« der neu bezogenen, vom Onkel geerbten Villa hat er das geheimnisvolle Tagebuch eines Mädchens entdeckt, das vor Jahrzehnten unter nie geklärten Umständen ums Leben kam. Offenbar ist Viktor aber nicht der einzige, der Licht in die Sache bringen will.


Filmdetails

Das kalte Herz

Der arge Weg der Erkenntnis: Wer sein Herz für Anerkennung und Reichtum verkauft, steht am Ende vor den Scherben seines Glücks. Was den armen Köhlerburschen vor 200 Jahren im Schwarzwald an- und umtrieb, lässt sich weiterdenken für das Hier und Heute. Was ist der Sinn des Lebens, was macht uns frei? Der Hauffsche Märchenklassiker im Fantasy-Gewand, fabelhaft, furios, fulminant.


Filmdetails

Das kleine Gespenst

Der sehnlichste Wunsch des kleinen Gespensts, die Welt mal im Sonnenlicht zu sehen, ist endlich in Erfüllung gegangen – dank einer zwölf Stunden früher schlagenden Rathausuhr. Voller Begeisterung beginnt es nun in der Stadt herumzugeistern und bringt so manches durcheinander. Otfried Preußlers Klassiker in einer fantastisch-modernen, luftig-leichten Verfilmung.


Filmdetails

Das Leben der Anderen

Berlin, Hauptstadt der DDR, fünf Jahre vor dem Ende des ›real existierenden‹ Sozialismus. Der Arbeiter- und Bauernstaat setzt zum Erhalt seiner Macht auf ein perfides System aus Kontrolle und Überwachung.


Filmdetails

Das Mädchen Wadjda

Ein Mädchen wünscht sich ein Rad, um mit einem Jungen um die Wette zu fahren. Für Kinder hierzulande völlig normal, in Riad (fast) undenkbar. Der erste Spielfilm aus Saudi-Arabien und zugleich der erste Film, bei dem eine Frau Regie geführt hat. Aufschlussreiche Einblick in das Leben in diesem verschlossenen Land. Einfühlsam, aufregend-ehrlich, nominiert für den Auslands-Oscar 2013!


Filmdetails

Das Meer in mir

Seit 27 ist Ramón querschnittsgelähmt, sein Körper fast gänzlich abgestorben. Seit 27 Jahren fühlt er sich zum Leben verdammt. Für ein selbstbestimmtes Ende und den Tod aber würde er Hilfe brauchen - die ihm Staat und Kirche versagen.


Filmdetails

Das Pferd auf dem Balkon

Er hat sich nicht verhört: Was da des Nachts wiehert, ist tatsächlich ein Pferd. Auf einem Balkon, in einem Mietshaus mitten in Wien! Mika ist sofort hellwach und fortan vernarrt in den Hengst. Er wird alles dafür tun, dass Bucephalus kein trauriges Schicksal erleidet. Ein fantastisch-verrücktes Alltagsmärchen mit der mutmachenden Erkenntnis, ganz normal anders zu sein.


Filmdetails

Das richtige Leben

Ehrlich währt am längsten, aber die Verlockung ist groß: Warum nicht den kurzen Weg über die Grenze nehmen und für den Transport eines Kuverts gutes Geld kassieren? Viel mehr jedenfalls, als der Knochenjob eines Bäckerlehrlings einbringt. Tommy lässt sich auf den Drogendeal ein, verdient die Kohle und verliert zugleich, was ihm am wichtigsten ist: Julias Vertrauen in ihre Liebe.


Filmdetails

Das Sams

Seitdem 1973 der erste Band erschien (»Eine Woche voller Samstage«), haben die skurrilen Sams-Geschichten von Paul Maar nun schon über Generationen ein begeistertes Lesepublikum gefunden. Die Verfilmung – nach Motiven aus mehreren Bänden - ist die äußerst gelungene, ebenso witzige wie nachdenkliche Leinwandadaption eines Kinderbuch-Klassikers.


Filmdetails

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Gegenwart ohne Zukunft, die erste Liebe und den Tod vor Augen. Trotz absehbarer Endlichkeit dem Leben Sinn und Tiefe geben, das Schicksal annehmen und ihm die Stirn bieten: klug und witzig, philosophisch und sarkastisch. Ein ehrlicher, mutmachender Film mit großen Gefühlen und weitab von Hollywood-Kitsch. Brillante Darsteller in einer Literaturverfilmung auf höchstem Niveau.


Filmdetails

Das Schloss im Himmel

Ein magischer blauer Kristall in Sheetas Besitz weist sie als Nachkomme Laputas aus. Bis das Mädchen und ihr Gefährte Pazu die Ruinen des alten Königreichs finden, gilt es auf der Flucht vor den Verfolgern viele Abenteuer zu bestehen. Die grandiose Toleranz-Botschaft des japanischen Animationsfilmmeisters Hayao Miyazaki.


Filmdetails

Das schönste Mädchen der Welt

»Cyrano de Bergerac« ist ein Versdama, in dem ein französischer Dichter des 17. Jahrhunderts um seine liebreizende Cousine Roxane buhlt. Eine übergroße Nase stand ihm dabei im wahrsten Sinne des Wortes im Wege. Den romantischen Stoff ins Hier und Heute holen? Aber ja! Den Dichter zum Rapper machen? Aber ja! Überdreht, selbstironisch, schräg und respektlos an der Nase herumgeführt!


Filmdetails

Das Schulgespenst

Verlockende Verwandlung: Urplötzlich ist aus der quicklebendigen Carola ein lammfrommes Mädchen geworden. Dabei hat sie doch nur mit einem guten Geist namens ›Buh‹ die Rollen getauscht. Er spielt das artig-adrette Kind, sie selbst treibt mit Wonne als Schulgespenst ihren Schabernack. Doch schneller als gedacht sehnt sich Carola in ihre eigene Haut zurück.


Filmdetails

Das schweigende Klassenzimmer

Der RIAS – für die DDR der Feindsender Nr. 1 – hatte gemeldet, dass beim Budapester Aufstand auch das Fußball-Idol Ferenc Puskás umgekommen sei. Ihm zu Ehren wollen Storkower Abiturienten eine Minute schweigend die nächste Geschichtsstunde beginnen. Eine politische Provokation, die höchste Kreise alarmiert. Die Schüler halten zusammen, am Ende steht eine existentielle Entscheidung.


Filmdetails

Das System Milch

Das weiße Lebenselixier hat längst seine Unschuld verloren. Wir trinken die Milch von Kühen, die ständig schwanger sind. Die Tiere sind zu Nummern geworden im Melkkarussell, Kälber nur noch ein Abfallprodukt. Brutale Wahrheiten, die der Film auf seiner Weltreise zu bedenken gibt. Was wir sehen ist auch: Alternativen sind möglich im globalen Geschäft mit der Milch: die Menge macht's.


Filmdetails

Das Tagebuch der Anne Frank

Das Mädchen ist ein Mythos, das Bild von ihr eine Ikone: schwarze, halblange Haar, strahlende Augen, ein breiter, lachender Mund. Dieser Film erzählt von einem Mädchen in der Pubertät und von einer Zeit, die Hoffnungen und Träumen keine Erfüllung bot. Anne Frank ohne Pathos und Verklärung, aber gefühlvoll, sensibel – und schonungslos bis zum bitteren Ende. Geschichte für die Gegenwart.


Filmdetails

Das Waisenhaus

Das Geheimnis gruseliger Gemäuer: Laura kehrt in jenes ehemalige Waisenhaus zurück, in dem sie selbst viele Jahre ihrer Kindheit verbrachte. Jetzt möchte sie es zu einem Heim für behinderte Kinder umbauen. Als ihr Adoptivsohn spurlos verschwindet, wird die Rückkehr zur alptraumhaften Konfrontation mit der Vergan-genheit. Doch sie setzt alles daran, Simón wiederzufinden.


Filmdetails

Das wandelnde Schloss

Das Mädchen Sophie ist als Hutmacherin im Geschäft ihres verstorbenen Vaters tätig. Bei einem ihrer seltenen Besuche in der Stadt lernt sie zufällig den attraktiven und charismatischen Zauberer Hauro kennen.


Filmdetails

Das weiße Band

Vielfach ausgezeichnet, blickt der Film in seiner strengen Inszenierung hinter die Fassaden einer autoritär geprägten Gemeinde im wilhelminischen Deutschland. Mit ausgeprägtem Sinn für Details deckt er ebenso erschreckend wie präzise die Auswirkungen einer hierarchisch gegliederten Gesellschaft und ihrer rigiden Vorstellung von Kindeserziehung auf.


Filmdetails

Das Zauberflugzeug

Statt des gewünschten Fahrrades bringt der Vater seinem Sohn ein selbst gebasteltes Flugzeug als Weihnachtsgeschenk mit. Die Enttäuschung des Achtjährigen ist groß. Doch nach dem Tod des Vaters entwickelt das verschmähte Flugzeug plötzlich magische Kräfte ...


Filmdetails

David

Ein elfjähriger New Yorker Junge, der eigentlich Muslim ist, aber durch Zufall zum Juden wird. Daud oder David: doppelte Identität voller Verwicklungen und Komplikationen. Ein spannendes, sensibles Plädoyer für Kommunikation und Toleranz. Der Blick auf das eigene im anderen. Die Hoffnung auf die Überwindung tiefer Gräben.


Filmdetails

Davids wundersame Welt

Der elfjährige David ist besessen vom britischen Nationalsport Nummer 1. Cricket ist seine Welt: Er kennt alle Regeln und jeden Spieler, hat aber absolut kein sportliches Talent. Ob er es jemals in die Schulmannschaft schaffen wird?


Filmdetails

Deep Blue – Entdecke das Geheimnis der Ozeane

Der Film zeigt Natur, wie sie wirklich ist: brutal schön. Eine spektakuläre Reise in die unendlichen Weiten und Tiefen der Ozeane. Fünf Jahre, 20 Kamerateams, mehr als 200 Drehorte: rund 7000 Stunden Filmmaterial als Grundlage einer spektakulären Dokumentation über den Lebensraum Meer und dessen faszinierende Bewohner.


Filmdetails

Der blaue Tiger

Ist er dem Mosaik an den Wänden des alten Bades entsprungen oder nur der Vorstellungswelt der neunjährigen Johanna? Sie und ihr Freund Matyáš entdecken den blauen Tiger tatsächlich, im paradiesischen Botanischen Garten, den sie unter allen Umständen retten wollen. Eine märchenhafte, mit fantastischen Animationen bereicherte Alltagsgeschichte voller Humor und Hintersinn.


Filmdetails

Der deutsche Freund

Nach dem Krieg trafen sie in weiter Ferne so nah aufeinander. Ehedem Verfolgte begegneten in Südamerika ihren einstigen Verfolgern. Sulamit und Friedrich sind Kinder solcher Familien. Sie wollen eine gemeinsame Zukunft und können der Vergangenheit nicht entkommen. Schicksalhafte deutsch-argentinische Lebens-wege. Eine große Liebe vor einem großen Geschichtspanorama.


Filmdetails

Der Drache Daniel

Daniel ist traurig, weil seine Lieblingslehrerin heiraten und die Schule verlassen wird. Da kommt ihm ein Wunschhorn gerade recht: Der 8-Jährige verzaubert sich in einen Drachen und entführt Fräulein Sommerfeld. Leider ist der Triumph nur von kurzer Dauer, und als dann auch noch die Wundertute verbrennt, ist guter Rat teuer! Zum Glück findet sich ein Weg für die Rückverwandlung ...


Filmdetails

Der Fuchs und das Mädchen

Lila lebt mit ihren Eltern in einem Haus in den Bergen. Als die Elfjährige auf eine jagende Füchsin trifft, versucht sie einfallsreich, ihr Vertrauen zu gewinnen. Gemeinsam streifen sie durch die Natur, und Lila erlebt ein Abenteuer, das ihr Leben verändert. Am Ende erkennt sie, dass Füchse kein Halsband mögen und die ›Vermenschlichung‹ von Tieren ihre Grenzen hat.


Filmdetails

Der ganz große Traum

Aufruhr an einem Braunschweiger Gymnasium 1874: Ein junger Lehrer bringt seinen Schülern die absonderliche Aktivität mit einem Ball nahe, der per Fuß in ein Tor zu befördern ist. Die ›englische Krankheit‹ empört die Gemüter, doch schon bald ist der Virus nicht mehr aufzuhalten. Nach einer wahren Begebenheit – wie der Fußball nach Deutschland kam.


Filmdetails

Der große Crash

Menschliche Abgründe an der New Yorker Wall Street, die die Welt 2008 fast in den finanziellen Abgrund führten. Der Fehler liegt offenbar im System zügel- und schrankenloser Bereicherung und Berechnung. Die Gier nach dem großen Geld lässt jegliche Moral außer acht und zerstört sämtliche Werte. Der fiktive Blick auf erschreckend reale Tatsachen.


Filmdetails

Der große Markt

Der zwölfjährige Paito lebt in einem Vorort von Maputo, der Hauptstadt Mosambiks. Als zu Hause das Mehl ausgeht, schickt ihn die Mutter zum Einkauf. Während er im Laden wartet, probiert er das ihm anvertraute Geld gewinnbringend zu investieren: Er kauft ein Päckchen Zigaretten, die er dann einzeln weiterveräußert. Doch die Sache geht schief.


Filmdetails

Der Himmel wird warten

In ihrer Heimatstadt sind sie sich vielleicht nie begegnet, in Syrien hätten sich ihre Schicksalswege kreuzen können. Die eine ist gerade noch einmal verschont geblieben und auf dem Weg zurück ins Leben, die andere vielleicht für immer verloren. Eingefangen in sozialen Netzwerken, begeistert für Ideale des Glaubens, rekrutiert für Einsätze gegen Ungläubige. Eine fiktive Geschichte, höchst real.


Filmdetails

Der Junge mit dem Fahrrad

Vater weg, Fahrrad weg: Kein Wunder, wenn der elfjährige Cyril seiner Wut freien Lauf lässt. Ein ungestümes, aufsässiges, renitentes Kind, dem Wärme und ein fester Halt im Leben fehlen. So klammert er sich an eine junge Frau, die ihn auf- und annimmt und auf die Bahn zu bringen versucht. Eine starke Ermutigung in prekären Verhältnissen: für Freundlichkeit, Mitgefühl, Liebe.


Filmdetails

Der Junge und die Welt

Die Heimat ist für den Jungen ein Paradies. Doch als der Vater die Familie auf der Suche nach Arbeit verlassen muss und der Sohn ihm vor Sehnsucht folgt, wandelt sich die kleine zur großen, die heile zur verletzlichen Welt. Mit staunenden Augen sieht er die Kontraste des Lebens, die Risse der Realität. Farbenprächtig und formenreich: Ein Wunderwerk von einem Animationsfilm.


Filmdetails

Der kleine Eisbär – Die geheimnisvolle Insel

Sein erstes Filmabenteuer hatte Lars, »Der kleine Eisbär«, in den heißen Tropen zu bestehen. Nun geht es aus den nordpolaren Gefilden wieder weit in antarktische Richtung.


Filmdetails

Der kleine Vampir

Vor den Augen des achtjährigen Tony verwandelt sich eine Fledermaus in den Vampir Rüdiger von Schlotterstein. Die beiden schließen schnell Freundschaft und machen sich gemeinsam auf die Suche nach einem magischen Amulett. Dicht auf ihren Fersen Vampirjäger Geiermeier ...


Filmdetails

Der lange Ritt zur Schule

Eine Woche Fernsehverbot, das ist hart. Wo doch Alex am liebsten schon beim Frühstück in die Röhre schaut und die Fantasie mit ihm durchgeht. Hoch zu Ross galoppiert er dann durch die blauen Berge zur Schule, da dauert's halt, bis er mit dem Fahrrad endlich dort ist. Illusion und Wirklichkeit, Träume und Tomahawks. Gedreht an der Teufelsmauer im Harz; Gojko Mitić heilt Pferde mit Kräutern.


Filmdetails

Der Mondbär – Das große Kinoabenteuer

Große Aufregung im Wald: Der gute, alte Mond steht nicht mehr am Himmel! Dachs, Frosch, Ente und Marienkäfer stolpern unsicher im Dunkeln umher. In Mondbärs Haus entdecken sie schließlich ein helles Licht und staunen nicht schlecht…


Filmdetails

Der Mondmann

»Ich will nach Hause«, stöhnt er, weil es ihm hienieden so gar nicht gefällt. Doch als er wieder zurück kann, ist ihm doch recht mulmig zumute. »Komisch, einen Freund zu verlassen, den ich eben erst gefunden habe«. Ein fantastisch-poetisch-märchenhaftes Trickfilmabenteuer mit traumhaft schönen Bildern, wunderbarer Musik und dem Mondmann-Autor Tomi Ungerer als Erzähler.


Filmdetails

Der Nachtmahr

Der Vorspann warnt: »Blinkende Lichter, isochronische Töne und binaurale Frequenzen könnten gesundheitliche Probleme auslösen, epileptische Anfälle« – und legt dennoch nahe: Er sollte laut abge-spielt werden! Die Lust am Rausch und der Enthemmung, das Spiel mit den Extremen. Packend, verwirrend, befreiend, ein vielschichtig ›ver-rückter‹, absolut fantastischer Film: Er sollte gesehen werden!


Filmdetails

Der Olivenbaum

Er wurde schon von den Römern gepflanzt, erzählt der Opa der 8-jährigen Enkelin. Aber beide können nicht verhindern, dass das majestätische »Monster« entwurzelt und verscherbelt wird. Das Korruptionsgeld ist längst in den Sand gesetzt, der Traum vom Wirtschaftswunder verflogen. Nun will Alma den Baum auf irr-witzige Weise zurückholen. Du hast keine Chance, aber nutze sie!


Filmdetails

Der Pianist

Nach dem Warschauer Aufstand im November 1944 entdeckt ein deutscher Offizier einen Juden – und liefert ihn wider Erwarten nicht der Besatzungsmacht aus. Der Pianist und Komponist Władysław Szpilman veröffentliche seine dramatische Überlebensgeschichte unmittelbar nach dem Krieg; Roman Polanski hat sie authentisch, erschütternd, wahrhaftig verfilmt.


Filmdetails

Der Schatz der weißen Falken

Sommer 1981: Jan, Stevie und Basti stürzen sich in ihr letztes gemeinsames Abenteuer. Am Ende der Ferien hat Jan den Tod gesehen, ein Mädchen geküsst − und allen Mut zusammengenommen, um auch die schwierigste Hürde dieses Sommers zu überwinden: den Abschied von seinen Freunden.


Filmdetails

Der Schein trügt – Eine Expedition in die Rätsel des Geldes

Woher kommen die Milliarden, fragen wir uns, wenn wir von immer unvorstellbareren staatlichen Stützungskrediten für Banken und Industriekonzerne hören? Während viele Menschen ihre Kredite abstottern und Angst haben, ihr Geld könnte plötzlich nichts mehr wert sein, pokern die Reichen und Mächtigen weiter um Milliarden-beträge. Eine aufregende Forschungsreise in die Welt des Geldes.


Filmdetails

Der Sohn von Rambow

Der elfjährige, vaterlos aufwachsende Will wird – im England der frühen 1980er – streng gläubig erzogen und muss »weltlichen Zerstreuungen« wie Film und Musik entsagen. Läuft im Biounterricht ein Dokfilm, muss Will raus auf den Gang…


Filmdetails

Der Staat gegen Fritz Bauer

»Wenn ich mein Amtszimmer verlasse, dann betrete ich feindliches Ausland.« Viele Amtskollegen des hessischen Generalstaatsanwalts hatten ihr Kreuz und das Recht vor dem Hakenkreuz gebeugt. Sie hintertreiben seine Bemühungen, ehemalige Nazis und deren furchtbare Verbrechen vor deutsche Gerichte zu bringen. Das eindrucksvolle, facettenreiche Porträt eines »Landesverräters«.


Filmdetails

Der Süden

Estrellas Welt ist voller Magie. Mysteriöse Geschichten ranken sich auch um die südspanische Heimat des Vaters, die er angeblich wegen eines bösen Streits mit ihrem Großvater verlassen musste. Für Estrella wird der Süden, den sie selbst nur von Postkarten kennt, zu einem Sehnsuchtsort. Das Bild ihres Vaters wandelt sich, als sie einem seiner Geheimnisse auf die Spur kommt.


Filmdetails

Der Taschendieb

Nur bei seiner Großmutter fühlt der zwölfjährige Alex sich wohl. Mit ihr geht er auch ins Museum zu den Dinosauriern. Dinos sind seine ganze Leidenschaft, und die Oma ist seine wichtigste Gesprächspartnerin. Als er sie wieder einmal besucht, findet er sie geknebelt und an die Heizung gefesselt. Zwei junge Gauner haben ihre Ersparnisse geraubt.


Filmdetails

Der Traum

Packender Protest : Der 13-jährige Frits ist der erste, der sich gegen den prügelnden Schuldirektor wehrt. Seine Empörung wuchs aus den gerade – 1969 – in den TV-Nachrichten gesehenen Bildern: Massenproteste gegen den Vietnamkrieg und die Rassendiskrimi-nierung in den USA. Vor allem aber begeisterte ihn die Rede des schwarzen Bürgerrechtlers Martin Luther King: »I have a dream«.


Filmdetails

Der Untertan

Diederich Heßling intrigiert und denunziert, gebärdet sich als schmieriger Chauvinist und glühender Patriot: Mit der Einweihung eines Denkmals für den geliebten Kaiser geht sein größter Wunsch in Erfüllung. Nach Heinrich Manns Roman: eine schonungslos scharfe Satire auf den Typus eines reaktionären Nationalisten am Vorabend des Ersten Weltkrieges.


Filmdetails

Der Vorleser

Ende der 50er Jahre in der deutschen Provinz. Der 15-jährige Michael Berg ist an Gelbsucht erkrankt. Nach einem Blackout hilft ihm die Straßenbahnschaffnerin Hanna Schmitz auf die Beine. Monate später, als Michael wieder gesund ist, besucht er Hanna, um sich zu bedanken.


Filmdetails

Die Abenteuer der kleinen Giraffe Zarafa

Ein Giraffen-Geschenk 1825 für den französischen König Karl X. Der Animationsfilm umrahmt den historischen Kern mit einer fantastischen Reise- und Abenteuergeschichte. Der achtjährige Waisenknabe Maki verspricht der Giraffenmutter, ihr Zarafa zurückzubringen. Die Erzählung einer besonderen Freundschaft und einer waghalsigen Rettungsaktion.


Filmdetails

Die Abenteuer des Huck Finn

Stromaufwärts gemeinsam der Freiheit entgegen: Der weiße Junge, der seinem geldgierigen Vater entkommen will und der schwarze Sklave auf der Flucht vor seinen Häschern. Mark Twains klassische Abenteuer- und Entwicklungsstory mit neuen Figuren und Motiven, aber die alten und wichtigen Themen aufgreifend: Es geht um Rassismus und Menschenwürde, um Mut und Freundschaft.


Filmdetails

Die Abenteuer von Mr. Peabody & Sherman

Klingt logisch, was der Richter da entschieden hat: »Wenn ein Junge einen Hund adoptieren kann, dann kann ein Hund auch einen Jungen adoptieren.«. Nach diesem überklugen Befund erteilt der oberkluge Mr. Peabody seinem altklugen Ziehsohn Sherman pralle Lektionen in Raum und Zeit: Atemberaubender Geschichtsunter-richt in Wort und Bild, anstiftend zum noch Mehr-Wissen-Wollen.


Filmdetails

Die Blindgänger

Andere Augenblicke: Wie alle Mädchen ihres Alters reden auch Marie und Inga über cooles Aussehen und nervige Lehrer, über Jungs und die erste Liebe. Nur in einem Punkt unterscheiden sich die beiden 13-Jährigen von den meisten: Sie sind blind. Trotzdem wollen sie sich bei einem TV-Wettbewerb für Nachwuchsbands bewerben – und das Preisgeld nicht für sich behalten.


Filmdetails

Die Boxerin

Die Schule abgebrochen, alle Jobs hingeschmissen, Zoff mit der Mutter und keine Freunde. Die 19-jährige Johanna möchte raus aus ihrer Haut und weiß auch schon wie: Boxen ist das einzige, wozu sie Lust hat ...


Filmdetails

Die Brücke

Das letzte Aufgebot, kurz vor der bedingungslosen Kapitulation: Ein Unteroffizier wird mit sieben Jugendlichen abkommandiert, eine Brücke zu bewachen. Die Aktion ist völlig sinnlos und endet im totalen Fiasko. Bernhard Wickis Antikriegsfilm ist die erschütternde Mahnung vor falschem Heldentum und leidenschaftliche Anklage ideologischen und militärischen Irrsinns.


Filmdetails

Die drei Räuber

Trickreiche Tiffany: Um dem Waisenhaus zu entgehen, hatte sie den Räubern vorgeschwindelt, Tochter eines Maharadschas zu sein. Der würde den Entführern gewiss viel ›Lösegold‹ zahlen. Als die Sache auffliegt, muss sie schweren Herzens ins Heim. Dort zettelt sie furchtlos den Aufstand gegen die ›böse Tante‹ an und kann mit den gar nicht mehr so grimmigen Räubern ein Happy End feiern.


Filmdetails

Die dünnen Mädchen

Die dünnen Mädchen, das sind acht junge Frauen zwischen 18 und 29 Jahren, die seit vielen Jahren an Essstörungen leiden. Gemeinsam mit den dünnen Mädchen hat die Regisseurin für den Film eindrucksvolle und ästhetische Szenen entwickelt: einen Flamenco-Kurs, gemeinsames Kochen, Schattenspiele.


Filmdetails

Die Eroberung der Weltmeere

Über Jahrtausende hatten die Ozeane keine Besitzer. Heute aber endet das Staatsgebiet nicht mehr am Meeresufer, sondern geht unter Wasser weiter. Die Dokumentation thematisiert, wie Wissenschaftler – weitgehend unbeachtet von der Öffentlichkeit – Einfluss nehmen auf politische und ökonomische Entscheidungen, die über die Zukunft unserer Ozeane entscheiden.


Filmdetails

Die Farbe der Milch

Die zwölfjährige Selma ist fest entschlossen, sich nicht zu verlieben, da Jungs nichts als Probleme bereiten. Sie widmet ihr Leben lieber der Wissenschaft - bis die Gefühle doch rebellieren ...


Filmdetails

Die geheimnisvolle Minusch

Dem schüchternen Nachwuchsjournalisten Tibbe droht die Entlassung, weil er nicht in der Lage ist, täglich brisante Themen für sein Lokalblatt zu finden. Die Chefin gibt ihm eine letzte Chance…


Filmdetails

Die geliebten Schwestern

Menage a trois in Thüringen, Dreieck, Kreis, Doppelstrich: In den Briefen, die Friedrich Schiller und die Schwestern von Lengefeld einander schreiben, stehen die grafischen Zeichen als Symbole für die romantisch Entflammten. Der Dichter wie er liebt und lebt: Keine verstaubte Klassiker-Biografie, sondern Meisterwerk künstlerischer Einfühlung. Goethe ist auch zu sehen: von hinten.


Filmdetails

Die grüne Lüge

Ja doch, wir fühlen uns wohler, wenn wir was mit grünem Siegel kaufen. Das entlastet, wie das Wort Nachhaltigkeit. Uns schwant als Verbraucher zugleich, dass nicht alles mit grünen Dingen zugeht. Also müssen wir etwas tun und können klein bei uns selber anfangen. Aber auch die große Verantwortung bei Unternehmen und Konzernen sehen, wie dieser Film. Aufklärung auf einer Weltreise.


Filmdetails

Die Häschenschule – Jagd nach dem goldenen Ei

Klug an heutige Zeiten angepasst, kann ein Kinderbuchklassiker auch fast 100 Jahre nach seinem ersten Erscheinen noch sehr frisch sein. Die erste große Lektion, die Max im Hasen-Internat über das Leben in einer Gemeinschaft lernen muss, sollten sich viele dick hinter die Löffel schreiben: »Jeder muss einen Platz finden, der ihm Halt gibt, und gleichzeitig die anderen stützt.«


Filmdetails

Die Höhle des gelben Hundes

In der endlosen Weite der mongolischen Landschaft führt eine fünfköpfige Nomadenfamilie ein Leben fernab der Zivilisation. Nach alter Tradition leben sie von der Schafzucht – und im Einklang mit der Natur.


Filmdetails

Die Kinder des Monsieur Mathieu

Frankreich 1949: Monsieur Mathieu, arbeitsloser Musiklehrer und heimlicher Komponist, übernimmt eine Stelle an einem Internat für schwer erziehbare Kinder. Mit dem Zauber der Musik greift er in das Dasein der Schüler ein. Trotz aller Widrigkeiten gelingt es ihm, das Vertrauen seiner Schützlinge zu gewinnen.


Filmdetails

Die Klasse

In einem Pariser Multi-Kulti-Viertel, einem sozialen Brennpunkt, bereiten sich der ambitionierte Lehrer François und dessen Kollegen auf das neue Schuljahr vor. Sie haben die besten Absichten, ihren Schülern - in einer Klasse mit vielen Migrantenkindern - das notwendige Wissen beizubringen und sich nicht entmutigen zu lassen.


Filmdetails

Die kleine Hexe

Den 60. Geburtstag gab es 2017 zu feiern. Für das Buch, nicht für die Figur, denn die hat »im wahren Leben« ja schon mehr als doppelt so viele Jahre auf dem Besen. Nun erst, im reifen Alter, die erste Realverfilmung von Otfried Preußlers Lieblingsbuch: be- und verzaubernd in Feld und Flur, im Hexenhäuschen und auf dem Brocken. Kein modischer Schnickschnack, einfach märchenhaft!


Filmdetails

Die kleinen Bankräuber

Weil die Eltern von der Bank keinen Kredit mehr bekommen, muss Familie Abolin aus der Wohnung raus. Der fünfjährige Robby findet das Ganze höchst ungerecht und stachelt seine zwei Jahre ältere Schwester Louise zu einer tollkühnen Aktion auf: »Wie Zorro« könnten sie doch sein und sich das nötige Geld aus der Bank holen…


Filmdetails

Die Kunst, sich die Schuhe zu binden

»Behindert ist man nicht, behindert wird man«, nach diesem Motto ermutigt ein arbeitsloser Theaterschauspieler Menschen mit geistiger Behinderung zur Selbstständigkeit, gründet mit ihnen eine Theater- und Gesangsgruppe. Ein lebensbejahender, mutmachender Film, passend zum Thema Inklusion.


Filmdetails

Die Melodie des Meeres

Eine magische Muschel, ein weißer Mantel, lockende Lichter auf dem Meer: Ben und seine kleine Schwester Saoirse entdecken die Geheimnisse ihrer fabelhaften Familie und ihrer sagenhaften Welt. Mythen und Legenden, Traditionen und Folklore in einer uni-versellen Geschichte: klare Linien und ornamentaler Reichtum, Farben und Formen von bezauberndem Reiz, so schlicht, so schön.


Filmdetails

Die Migrantigen

»Scripted Reality« ist vor-geschriebene Wirklichkeit gewissermaßen. Die Klein-Darsteller für diese TV-Formate müssen gesucht und gefunden werden, so wie Benny und Marko. Deren Heimat ist definitiv Österreich, was allein ihr Maulwerk beweist. Aber nun mimen sie in der neuen Erfolgs-Doku einen Araber und einen Jugo – bis die jämmerliche Fiktion an der Realität jämmerlich scheitert.


Filmdetails

Die Mitte der Welt

Die Zeichen stehen auf Sturm, als Phil von einem Sprachkurs nach Hause zurückkehrt. Nicht nur die Natur zeigt Schäden, sondern vor allem die Beziehung zwischen Mutter und Zwillingsschwester. Viele Rätsel und blinde Flecke in der Familiengeschichte – und noch mehr Chaos, als ihn die erste große Liebe erwischt. Die Suche nach dem Halt und der Mitte des Lebens erfordert Entscheidungen.


Filmdetails

Die Mühle und das Kreuz

Ein Gemälde als Film, ein Film als Gemälde: Pieter Bruegels »Die Kreuztragung Christi«: aus dem Museum geholt, filmisch in Stücke zerlegt und neu zusammengesetzt, spielend und interpretierend. Künstlerisch höchst originell, technisch höchst brillant. Verschwenderisch in den Farben, berauschend im Dekor. Bild und Film aber keine Kopie, sondern jedes für sich ein Kunstwerk.


Filmdetails

Die Ostsee von oben

Der Perspektivwechsel rückt Bekanntes und Vertrautes in ein völlig neues Licht. Die Heimat vor der Tür verwandelt sich durch den Blick von oben in scheinbar exotische Landschaften. 40 Stunden Material für eine 85 Minuten lange, faszinierende Dokumentation. Geschichten und Informationen, Aussichten und Einsichten zum Staunen und Wundern. Natur- und Heimatgeschichte.


Filmdetails

Die Piroge

32.000 afrikanische Flüchtlinge kamen 2006 über den Atlantik auf die Kanarischen Inseln und damit ins vermeintliche Paradies Europa. Rund 1.000 Migranten starben bei diesen Überfahrten. Der Film zeigt das große Drama im Kleinen, in einer Nussschale gewis-sermaßen. Packende Bilder einer lebensgefährlichen Seereise, eine Geschichte über Hoffnungen, Illusionen und die bittere Realität.


Filmdetails

Die Schauspielerin

Marlene Dietrich, das zeigt ein Foto am Garderobenspiegel, ist ihr großes Vorbild. Marlene hat es bereits nach Hollywood geschafft, Maria spielt noch an einem Magdeburger Theater. Hier hat sie sich in ihren Kollegen verliebt, doch die Beziehung zu einem Juden gilt in Nazi-Deutschland als Tabu. Aus dem Rollenspiel auf der Bühne wird ein Identitätswechsel in der Realität.


Filmdetails

Die Simpsons – Der Film

Nach 18 Staffeln und mehr als 400 Episoden kommt die wohl beste und geistreichste TV-Familien-Serie mit einer eigenen Geschichte ins Kino…


Filmdetails

Die Truman Show

Fast elftausend Tage läuft sie bereits – die »Truman Show«, ohne dass der wichtigste Mann je mitbekommen hätte, Hauptdarsteller eines täglichen, rund um die Uhr ausgestrahlten Live-TV-Experiments zu sein.


Filmdetails

Die Unsichtbaren – Wir wollen leben

Dieser Film ist ein Glücksfall in der Verbindung all seiner Teile. Nicht nur, dass er von vier Schicksalen erzählt, die ein glückliches Ende finden – in Zeiten, die für Menschen wie diese vier kein Überleben erlaubten. Beglückend auch für die Zuschauer, von Cioma, Hanny, Eugen und Ruth die Überlebensgeschichten zu hören – und mit vier großartigen Schauspielern Szenen dieses Wunders nachzuerleben.


Filmdetails

Die Vogelscheuche

Die zwölfjährige Lena ist zu ihrem Großvater in eine Kleinstadt bei Moskau gezogen. Der pensionierte Major gilt dort als Sonderling, weil er seine ganze Rente für alte Bilder ausgibt. Auch Lena wird von ihren neuen Mitschülern belächelt und wegen ihrer altmodischen Kleidung als Vogelscheuche verspottet.


Filmdetails

Die Welle

»Ihr seid also der Meinung, daß eine Diktatur heute in Deutschland nicht mehr möglich wäre«, fragt der Gymnasiallehrer seine Schüler. Es beginnt eine Projektwoche mit erschreckenden Folgen und erhellenden Einsichten. Morton Rhues »Die Welle« ist ein Klassiker der Jugendbuch- und Schullektüre. Die Neuverfilmung verlegt das Geschehen in die Gegenwart, in einen Ort irgendwo in Deutschland.


Filmdetails

Die Winzlinge – Operation Zuckerdose

Eine abenteuerliche Verfolgungsjagd quer durch einen alpinen Nationalpark – mit animierten Ameisen und anderen Insekten als Helden. Ganz ohne Worte, aber mit fulminanter Geräuschkulisse geht's durch die Natur, müssen missgünstige Artgenossen aus dem Feld geschlagen werden. Mutige Winzlinge, die in solidarischer Gemeinschaft über sich selbst hinauswachsen.


Filmdetails

Die Wolke

Ein Störfall in einem deutschen Atomkraftwerk erschüttert das Land. Eine riesige radioaktive Wolke treibt Richtung Norden. Die Menschen in unmittelbarer Nähe des Kernkraftwerks sind sofort verstrahlt, Zehntausende sterben. Mittendrin in der immer rücksichtsloseren Meute auch die 16-jährige Hannah und ihr kleiner Bruder Uli.


Filmdetails

Die Zone – Betreten verboten

Teenager aus dem Armenviertel Mexiko-Citys dringen in das von Mauern geschützte und videoüberwachte Villenviertel »La Zona« ein. Beim Einbruch in eine der Luxusvillen werden sie überrascht. Eine Frau kommt um. Den Fluchtversuch überlebt nur einer der Jungen. Eine erbarmungslose Jagd nach ihm beginnt, denn die Zonen-Bewohner haben beschlossen, Selbstjustiz zu üben.


Filmdetails

Diplomatie

Am 23. August 1944 sandte Hitler seinen »Trümmerfeldbefehl«, zwei Tage später wollte er endlich wissen, ob Paris denn endlich gebrandschatzt sei. Doch die französische Hauptstadt sank nicht in Schutt und Asche, weil ein General dem Führer die Gefolgschaft verweigerte. Dramatische Diskurse – mögliche Momente realer Weltgeschichte in einem hochspannenden Kammerspiel.


Filmdetails

Disconnect

Fluch und Segen des Lebens in virtuellen Welten. Gut und Böse lassen sich nicht eindeutig voneinander trennen, aber die Gefahren sind offenbar: Cybermobbing, Identitätsdiebstahl, Pornochats, Sexting. Eine in Herz und Hirn gehende Aufklärung in Sachen digitale Freiheit und ein starkes Plädoyer für eine vergessene Art der Kommunikation: »Können wir uns nicht einfach unterhalten?«


Filmdetails

Drachenläufer

1975 im friedlichen Kabul: Die beiden zwölfjährigen Jungen Amir und Hassan sind die dicksten Freunde. Und das, obwohl sie aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Schichten stammen. Am liebsten lassen sie Drachen steigen.


Filmdetails

Drachenmädchen

»Ein Vogel im Käfig ist glücklich.« Einblicke in die gigantische Kung-Fu-Schule »Shaolin Tagou«. Die Porträts dreier Mädchen, die über das Individuelle weit hinausreichen, von Wünschen und Werten, Träumen und Tränen einer Gesellschaft im Umbruch erzählen. Ein emotionaler, ehrlicher, visuell eindrucksvoller Film mit dem Nachklang: Eltern, eure Kinder brauchen euch!


Filmdetails

Drachenzähmen leicht gemacht

Der Sohn des Wikinger-Häuptlings möchte auch gern ein Drachentöter sein. Obwohl es ihm keiner zutraut, fängt er den schwarzen Drachen, lässt ihn aber am Leben und kommt zur Erkenntnis: Seine Art des Drachenzähmens ist besser als der ewige Kampf mit den Ungeheuern.


Die in unserer Datenbank aufgeführten Filme waren in FILMERNST-Programmen der vergangenen Jahre oder in Sonderveranstaltungen zu sehen. Sie sind – mit dem entsprechenden Begleitmaterial – nach wie vor empfehlenswert. Möchten Sie einen dieser Filme in Ihren Unterricht einbeziehen und eine Vorführung buchen, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf. Am schnellsten geht es per Mail.

Zweite Hauptnavigation