Hauptnavigation

Filmernst | Offline

Filme | Offline | Filmdaten

Unternavigation

 

Offline – Das Leben ist kein Bonuslevel

Deutschland 2016

 

Länge

87 Minuten
DCP, 1:1,85, Farbe, Dolby SRD / Dolby digital

empfohlen

7. bis 12. Jahrgangsstufe (FSK12)

Prädikat

besonders wertvoll (FBW)

Auszeichnungen

2016: Internationales Film, Television and New Media Festival for Children and Young People, Cinekid, Amsterdam: Bester Jugendfilm
2016: LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans, Frankfurt/Main: Bester Film in der Altersgruppe 8plus
2016: Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin:
LEO (Bester Kinder- und Jugendfilm
2016: Cine a la Vista! Festival Internacional de Cine para Adolescentes de San Martin de los Andes (Argentinien):
Bester Film in der Altersgruppe 13plus


Regie

Florian Schnell

Drehbuch

Jan Cronauer, Florian Schnell

Kamera

Dominik Berg

Szenenbild

Johanna John

Musik

Marius Kirsten, Renée Abe

Songs

Otto Normal

Schnitt

Matthias Scharfi

Ausstattung

Katja Haber (Außenrequisite), Anton Saddei (Innenrequisite)

Kostümbild

Ulé Barcelos, Tanja Gierich

Maske

Hanna Riehm

Licht

Konrad Zimmermann (Oberbeleuchter) 

Sounddesign

Marvin Keil

Casting

Manolya Mutlu

Stunts

Jana Reinhardt (Double Mala Emde)

Mischung

Marvin Keil

Visual Effects

Andreas Dahn

VFX Supervision

Andreas Dahn

Herstellungsleitung

Thomas Lechner, Oliver Nommsen
Melanie Bührdel (Bayerischer Rundfunk)

Produktionsleitung

Peter Schiller

Aufnahmeleitung

Roni Zorina, Lukas Ritter (Setaufnahmeleiter)

Producer

Marc Junker, Anne Büttner, Benjamin Munz

Produktionskoordination

Daniel Senda

Postproduction Supervisor 


Paul Andexel 

Redaktion

Stefanie Groß (SWR), Barbara Häbe (Arte), Cornelius Conrad (BR)

Produzent

Christian Becker

Produktion

Rat Pack Filmproduktion GmbH, München

Ko-Produktion

Südwestrundfunk (SWR), Baden-Baden; Bayerischer Rundfunk (BR), München; Filmakademie Baden-Württemberg GmbH, Ludwigsburg; Karl Filmproduktion


Deutscher Kinostart

23.02.2017

Uraufführung

19.01.2016, Saarbrücken: Max-Ophüls-Preis (Wettbewerb)

Verleih

barnsteiner-film, Ascheffel


Darstellerinnen/Darsteller

Moritz Jahn (Jan)
Mala Emde (Karo)
Uğur Ekeroğlu (Deniz)
Hannes Wegener (Tristan/Loki)
David Schütter (Ben)
Marc Zwinz (Heimdall)
Amelie Plaas-Link (Jule)
Kida Khodr Ramadan (Cron)
Michael Gaedt (Basti)
Jürgen Haug (Herr Bach)
Yung Ngo (Quang)
Siir Eloglu (Frau Burgner)
Dominik Weber (Polizist Huber)
Vilmar Bieri (Polizist Berger)
Peter Wenke (Gotrax /Sprecher)
Sarazar (d.i. Valentin Rahmel)
Daniele Rizzo u.a.


zuletzt aktualisiert am 12.06.2017

Zweite Hauptnavigation