Hauptnavigation

Filmernst | Der deutsche Freund

Filme | Der deutsche Freund | Filmdaten

Unternavigation

 

Der deutsche Freund

Deutschland/Argentinien 2012

 

Länge

104 Minuten
35mm, 1.85:1/16:9, Farbe, Dolby

empfohlen

10. – 12. Jahrgangsstufe (FSK 12)

Prädikat

besonders wertvoll (FBW)

Auszeichnungen

2013: Premios Cóndor de Plata (Argentinien): Nominierungen Bester Film und Beste weibliche Hauptrolle (Celeste Cid)


Regie

Jeanine Meerapfel

Regieassistenz

Schoko Okroy

Drehbuch

Jeanine Meerapfel

Kamera

Víctor ›Kino‹ González

Szenenbild

Alexander Scherer, Frederico Mayol

Musik

Floros Floridis

Schnitt

Andrea Wenzler

Kostümbild

Lucia Faust, Connie Balduzzi

Maske

Waldemar Pokromski, Sabine Schumann

Ton

Michael Busch, Victor Alejandro Tendler

Casting

Susanne Ritter

Visual Effects

Manfred Büttner

Visuelle Effekte (Supervising)


Fabiana Cardalda

Herstellungsleitung

Paul Müller

Produktionsleitung

Elke Sasserath

Aufnahmeleitung

Florian Holzapfel, Yvonne Wassong (Motiv)

Produzentin

Jeanine Meerapfel

Ko-Produzenten

Hans W. Geißendörfer, Ricardo Freixá

Produktion

Malena Filmproduktion GmbH & Co. KG, Berlin

Ko-Produktion

GFF Geissendörfer Film- und Fernsehproduktion GmbH, München;
Ricardo Freixa, Buenos Aires; Westdeutscher Rundfunk (WDR), Köln


Deutscher Kinostart

01.11.2012

Verleih

Neue Visionen Filmverleih GmbH, Berlin


Darstellerinnen/Darsteller

Celeste Cid (Sulamit)
Max Riemelt (Friedrich)
Benjamin Sadler (Michael)
Julieta Vetrano (Sulamit als Kind)
Juan Francisco Rey (Friedrich als Kind)
Noemí Frenkel (Ida Löwenstein)
Jean-Pierre Noher (Philipp Löwenstein)
Katja Alemann (Frau Burg)
Carlos Kaspar (Herr Burg)
Daniel Fanego (Eduardo)
Joaquín Berthold (Polaco)
Adriana Aizenberg (Tante Else)
Hartmut Becker (Werner Kunheim)
Fernán Mirás (Professor Durán)
Julieta Vetrano (Sulamit als Kind) u.a.

Drehorte

Buenos Aires, Köln, Frankfurt/


zuletzt aktualisiert am 01.09.2016

Zweite Hauptnavigation