Hauptnavigation

Filmernst | Básicamente un Pozo

Filme | Básicamente un Pozo | Inhalt

Unternavigation

 

Básicamente un Pozo

Argentinien 2009

 

 

Der Lehrer einer Primarschule (1. bis 6. Klasse) hat eine absurde, wissenschaftlich interessante und konsequente. Idee. Er will das physikalische Gesetz der Gravitation von Isaac Newton in einem praktischen Experiment beweisen. Er will ein Loch in die Erde graben, bis zum Mittelpunkt der Erde und weiter hinab bis zum anderen Ende der Erde. Wenn ein Mensch sich in dieses Loch frei fallen lässt, wird er am anderen Ende der Erde aus dem Tunnel herausgeschleudert, von der Anziehungskraft der Erde aber wieder zurückgezogen. So entsteht eine unendliche Pendelbewegung, ähnlich wie bei einem Trampolin. Er ist von dieser Idee besessen und kann seine Schüler und schließlich auch deren Eltern überzeugen, ihm beim Graben in seinem Garten zu helfen. Nicht alle sind von seinem Projekt so begeistert, wie er selbst. Er vernachlässigt seine Frau, seine Ehe ist gefährdet. Auch das Projekt gestaltet sich weitaus schwieriger als gedacht. Es scheitert. Das mindert den grundsätzlichen Humor des Filmes nicht, denn schließlich hält auch das Scheitern eines Projektes eine sehr wichtige Lektion bereit: wie man mit dem Scheitern einer Idee positiv umgeht.


 

Themen

Schule

 

Fächer

Spanisch


zuletzt aktualisiert am 22.03.2013

Zweite Hauptnavigation